Stärkung der Partnerschaft zwischen ArcelorMittal und CFL cargo

fr en de

ArcelorMittal und CFL cargo geben die Verstärkung ihrer Partnerschaft durch die Unterzeichnung eines neuen Vertrages bekannt, um den Schienenverkehr zwischen den ArcelorMittal-Produktionsstandorten in Luxemburg und den Gütertransport in ganz Europa zu verbessern.

<< Zurück
17/12/2021 | Partenariat
  • CFLCargo Arcelor Mittal

    Copyright: CFL multimodal

Mit der Unterzeichnung dieser Vereinbarung bekräftigen ArcelorMittal und CFL cargo ihre erfolgreiche Partnerschaft, die auf die Gründung von CFL cargo im Jahr 2006 zurückgeht. Die von den entsprechenden Verträgen abgedeckten Dienstleistungen umfassen den Transport von Rohstoffen zu den wichtigsten Produktionsstandorten in Luxemburg, den internen Transport zwischen und an diesen Produktionsstandorten sowie die Lieferung fertiger Langprodukte in Europa über das Einzelwagenladungsnetz. Die Bereitstellung des angepassten Wagenparks für den Transport von Stahllangprodukten, einschließlich der Reparatur- und Wartungsleistungen, ist ebenfalls Bestandteil der Vereinbarung.
Beide Partner sind überzeugt, dass diese Kooperation den Schienenverkehr weiter vorantreiben und so einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen leisten wird.

Frau Laurence Zenner, CEO von CFL cargo: „Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit ArcelorMittal zu stärken. Unser Angebot an Schienenverkehrslösungen, als nahtloses und nachhaltiges Transportmittel in ganz Europa, trägt dazu bei, CO2-Emissionen weiter zu reduzieren. Unsere Partnerschaft zeigt auch, wie die Integration von Schienendienstleistungen in industrielle Produktionsstandorte dazu beisteuern kann, deren Verarbeitungskapazität zu erhöhen. Darüber hinaus hat diese Zusammenarbeit den Grundstein für die Entwicklung energieeffizienterer Schienenlösungen für den Transport der Endgüter auf wichtigen Schienenverkehrskorridoren gelegt.“

Herr Roland Bastian, Head of country ArcelorMittal Luxembourg: „Die Schiene ist ein wichtiger Faktor bei der Diversifizierung unserer logistischen Mittel, um unsere Industriestandorte mit Rohstoffen zu versorgen und unsere Lieferungen von Fertigprodukten zu verwalten. Sie hat den Vorteil, hinsichtlich der CO2-Emissionen gut aufgestellt zu sein und passt somit perfekt in unsere CSR-Strategie. Die Erneuerung dieser Partnerschaft spiegelt das gemeinsame Interesse unserer beiden Unternehmen und unseren gemeinsamen Wunsch wider, nach wettbewerbsfähigen, flexiblen und effizienten Logistiklösungen zu streben.“

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

NPT-1 (002)
18/05/2022

Goodyear réimagine le pneumatique pour un avenir de la mobi...

Le paysage de la mobilité évolue et nous entrons dans une nouvelle ère pour n...

Goodyear
Sightline-2 (002)
17/05/2022

Goodyear Sightline : L'intelligence des pneumatiques pousse ...

Les données sont essentielles à l’heure où les véhicules – et leur envir...

Goodyear
Post
17/05/2022

Le Groupe POST a réussi à maintenir un niveau de performan...

Le Groupe POST a réalisé un chiffre d’affaires de 898,9 millions d’euros, ...

POST Luxembourg
20220516 BIL sustainability report2021
16/05/2022

Créer de la valeur pour nos clients et pour la société

Banque Internationale à Luxembourg (BIL) publie son nouveau rapport extra-finan...

BIL
Chris Allen - Quintet Private Bank
12/05/2022 Personnalités

Chris Allen nommé Group CEO de Quintet Private Bank

L’ancien Head of Global Private Banking, EMEA de HSBC mènera Quintet vers la ...

Quintet
ING Gare
11/05/2022 Personnalités

Nomination de Michael Burch au poste de CEO d'ING Luxembourg

ING a annoncé la nomination de Michael Burch au poste de CEO à partir du 1er j...

ING Luxembourg

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos