Dachser und Fercam stärken Stückgut- und Kontraktlogistikgeschäft in Italien

fr de

Langjährige Partnerschaft mündet in die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens für Stückgut und Kontraktlogistik.

<< Zurück
24/08/2023 | Partenariat
  • 1 DACHSER-FERCAM Trucks 2048 1152

Fercam wird künftig seine Geschäftsbereiche Distribution (Stückgut) und Logistics (Kontraktlogistik) in ein Gemeinschaftsunternehmen mit Dachser unter dem Namen „Dachser & Fercam Italia S.r.l.“ einbringen. Mit einer Beteiligung von 80 Prozent der Anteile am neuen Unternehmen stärkt und komplettiert Dachser sein europäisches Netz. Die Übernahme bedarf noch der Zustimmung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden.

Entsprechend dem zwischen den beiden Unternehmen geschlossenen Vertrag wird Fercam seine Geschäftsbereiche Fercam Distribution (Stückgut) und Fercam Logistics (Kontraktlogistik) bis Ende des Jahres aus der Fercam AG herauslösen und in das neue Unternehmen einbringen. Die beiden Geschäftsbereiche mit 920 Mitarbeitenden an 43 Standorten in Italien erwirtschafteten 2022 einen Umsatz von rund 400 Millionen Euro.

Ab Anfang 2024 wird das Unternehmen als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen „Dachser & Fercam Italia S.r.l.“ firmieren und direkt an Alexander Tonn, COO Road Logistics bei Dachser, berichten. Geleitet wird das Stückgut- und Kontraktlogistikgeschäft in Italien unverändert vom Fercam-Verantwortlichen Logistics und Distribution, Dr. Gianfranco Brillante, und seinem bewährten Team, die für Kontinuität und Expertise auf dem italienischen Markt stehen. Die Fercam AG wird 20 Prozent am neuen Unternehmen Dachser & Fercam Italia S.r.l. halten.

Fercam Transport (nationale und internationale Straßen- und Schienenverkehre), Fercam Air & Ocean und Fercam Special Services (Kunst- und Messelogistik, Home Delivery, Umzugsdienste und Relocation Services sowie Archivdienste und Dokumentenverwaltung) einschließlich aller Auslandsgesellschaften bleiben im ausschließlichen Besitz der Fercam AG und werden nicht in das Gemeinschaftsunternehmen überführt. Fercam wird künftig verstärkt Wachstum und Internationalisierung, auch Overseas, dieser Bereiche vorantreiben.

„Die Familienunternehmen Dachser und Fercam verbindet das Verständnis einer werteorientierten Führung, die die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens über Generationen hinweg sichert. Umso mehr freut es uns, dass wir jetzt eine noch festere Bindung eingehen und unsere zwanzigjährige Zusammenarbeit mit der Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens in Italien stärken“, erklärt Bernhard Simon, Chairman of the Supervisory Board bei Dachser.

„Dachser ist ein dynamisch wachsendes Familienunternehmen, mit vergleichbaren Zielsetzungen und kurzen Entscheidungswegen, in dem wir einen hervorragenden und zuverlässigen Partner für sämtliche europäische Verkehre gefunden haben. Seit Beginn der Partnerschaft haben sich allerdings die Marktverhältnisse mit der Konzentration auf wenige europäische und weltweite Player stark verändert. Aus diesem Grund haben wir uns für die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens ausschließlich für Stückgut- und Kontraktlogistik entschieden. Das ist für beide Seiten eine Win-win-Situation,” erklärt Thomas Baumgartner, Präsident des Verwaltungsrates von Fercam. „Wir binden uns damit noch stärker an das Partnerunternehmen, und festigen gleichzeitig die eigene Position“, fügt Hannes Baumgartner, geschäftsführender Gesellschafter von Fercam hinzu. „Unter dem Dach des europäischen Dachser-Netzwerks eröffnen sich zusätzliche Wachstumspotenziale, vor allem im Exportgeschäft. Das schafft Sicherheit und Stabilität für die Zukunft.“

Netzwerk in Europa komplettiert

Die Mehrheitsübernahme des Stückgut- und Kontraktlogistikgeschäfts von Fercam ist nach Graveleau (Frankreich, 1999) und Azkar (Spanien, 2013) die dritte große Akquisition, die Dachser zum Ausbau seines Transport- und Logistiknetzwerks in Europa tätigt. „Mit dem Zukauf schließen wir die letzte Lücke und komplettieren unser eigenes Stückgut- und Kontraktlogistiknetz in den großen kontinentaleuropäischen Märkten Europas“, erklärt Burkhard Eling, CEO von Dachser. „Unser Fokus liegt weiterhin darauf, organisch und nachhaltig zu wachsen. Zusätzlich haben wir in diesem Jahr unsere Präsenz in wichtigen Märkten wie Benelux, Australien, Japan und nun Italien durch gezielte Akquisitionen verstärkt.“

Kunden werden von durchgängigen Prozessen und Systemen profitieren

„Dachser und Fercam verbindet eine zwanzigjährige, äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit. In dieser Zeit haben wir uns sehr gut kennen und schätzen gelernt“, ergänzt Alexander Tonn, COO Road Logistics bei Dachser. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Bozen, Südtirol, wickelt bereits seit Anfang 2003 die Distribution aller Stückgutsendungen mit Industrie- und Konsumgütern aus dem europäischen Dachser-Netz in Italien ab und speist entsprechende Sendungen aus Italien in dieses Netz ein. „Fercam ist ein Garant für Kontinuität und Expertise in Italien. Mit dieser Akquisition und weiteren Investitionen können wir vor allem auf dem italienischen Markt noch schneller wachsen und die Qualität unseres Angebotes weiter verbessern. Unsere Kunden in Europa, Italien und weltweit werden mittelfristig von durchgängigen und einheitlichen Prozessen und Systemen profitieren“, so Tonn zu Synergien und Kundennutzen der neu zu gründenden Gesellschaft.

Durch die langjährige Partnerschaft sind Dachser und Fercam im operativen Stückgut-Handling bereits gut aufeinander abgestimmt. Fercam zeichnet sich durch kontinuierliche Investitionen in seine Logistikanlagen, digitalen Systeme und den Klimaschutz aus – auch auf dieser Ebene passen beide Unternehmen exzellent zusammen.

Gemeinschaftsunternehmen ohne Doppelstrukturen

Dachser verfügte bislang in der Business Line European Logistics über keine eigenen Standorte in Italien, sodass durch das gemeinsame Unternehmen keine Doppelstrukturen entstehen. Alle Mitarbeitenden der Fercam-Sparten Distribution und Logistics werden auch künftig für Dachser & Fercam Italia tätig sein. Mit dem Kauf der Anteile an beiden Sparten bekennt Dachser sich ebenso dazu, weiter und nachhaltig in die italienischen Standorte zu investieren.

In der Business Line Food Logistics, die sich um den Transport und die Lagerung von gekühlten und ungekühlten Lebensmitteln kümmert, ist Dachser seit 2017 mit drei Standorten und rund 270 Mitarbeitenden in Italien vertreten. 

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

IMG 3541
18/04/2024 Personnalités

Nouvelle recrue au service client de NO-NAIL BOXES : Nadine ...

NO-NAIL BOXES, le fabricant luxembourgeois de caisses pliantes en bois contrepla...

NO-NAIL BOXES
Job Shadow Day ALIPA
16/04/2024

Le Groupe ALIPA accueille une étudiante dans le cadre du Jo...

ALIPA Group, spécialiste du levage et de l’emballage industriel, a accueilli ...

ALIPA Group
Bryan Crawford - Quintet

Quintet lance le premier d’une série de nouveaux fonds e...

La banque privée européenne lance un fonds d’actions américaines sous gesti...

Quintet Private Bank
IMG 3428
09/04/2024 Personnalités

Un nouveau commercial interne pour LIFTEUROP

Maxime Llorens rejoint LIFTEUROP (Groupe ALIPA), le fabricant luxembourgeois d...

Lifteurop
bgl
04/04/2024

BGL BNP Paribas : Résultats consolidés au 31 décembre 202...

Performance solide grâce à la dynamique commerciale et la force du modèle div...

BGL BNP Paribas
20240328-1D1A5685
29/03/2024 Personnalités

Nouvelle direction générale chez Aral au Luxembourg

Bernard Roodenrijs, Vice President Mobility and Convenience Central Europe : "Je...

Aral

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos