KOA'O by Oberweis

fr en de

Leidenschaft. Ein Wort, das man bei Oberweis nur zu gut kennt. Seit bald sechzig Jahren ist die Leidenschaft genau das, was diesen luxemburgischen Familienbetrieb generationenübergreifend antreibt. Und für Jeff Oberweis kennt die Leidenschaft für Schokolade keine Grenzen. Seine unzähligen Sorten Tafelschokolade, die er im Laufe seiner Besuche auf den Plantagen in Guatemala, Venezuela und anderswo kreiert hat, lassen daran, genau wie auch seine schokoladigen Kreationen Wendy und Symphonie, keinen Zweifel aufkommen.

<< Zurück
  • - cake KOA'O

    ©Oberweis

Eine Leidenschaft, die durch Recherche, Innovationen und Neuerungen konkret zum Ausdruck kommt ... Die Kreation ist es, die das Herz des Hauses Oberweis höher schlagen lässt. Seit über einem Jahr arbeitet Jeff Oberweis nun nach einer unerwarteten Begegnung an einer neuen Reihe an Süßspeisen, von denen die meisten vegan sind. Er wird etwas anbieten, was wir noch nie gesehen, geschweige denn probiert haben. Dafür bedient er sich einer Zutat, die bisher bei der Ernte des Kakaos stets unbeachtet blieb: das Fruchtfleisch.

Als er Anfang 2020 den Unternehmer Anian Schreiber kennenlernte, hat sich die Idee zu diesen neuen Produkten ganz von selbst in den Vordergrund gedrängt. Der Unternehmer gründete ein schweizer-ghanaisches Startup namens Koa, das sich zum Teil in den Kakaoplantagen im Regenwald Ghanas befindet. Er hat einen völlig innovativen Prozess umgesetzt, der es ihm ermöglicht, ein ganz neues Produkt zu vermarkten: den Fruchtsaft des Kakaos, der aus dem weißen Fruchtfleisch rund um die Kakaobohnen gewonnen wird.

Mehr brauchte es nicht, damit Jeff Oberweis schon nach den ersten Gesprächen, die seine Neugier auf dieses „neue Schokoladenprodukt“ geweckt hatten, Zukunftspläne schmiedete. Denn dieser exotische Saft besitzt viele Qualitäten.
Eine davon, die für den Patissier unerlässlich ist, ist der Geschmack, der ein perfektes Gleichgewicht zwischen der Milde und der Säure der Frucht aufweist und dabei eine angenehm bittere Note mitbringt: „Ganz wichtig ist, diesen Geschmack nicht vergleichen zu wollen. Er ähnelt einfach keinem anderen. Das ist ein ganz besonderer Geschmack ...“

Übrigens wurde dieser kostbare Nektar bisher in keiner Weise verwendet. Eine Art „Engelsanteil“ des Kakaos ... „Wenn die Kakaofrucht geöffnet wurde, beginnt schon wenige Stunden später der Gärungsprozess, man muss also sehr schnell sein“, erklärt Anian Schreiber. Das in 2017 gestartete Projekt hat zu Partnerschaften mit über 1600 Landwirten aus 35 Gemeinden in Ghana geführt und das Koa-Team vor Ort umfasst heute über 35 lokale Mitarbeiter. Die neuen Arbeitsplätze in diesem Produktionssektor und in der Lieferkette sowie die Investitionen vor Ort bringen einen nachhaltigen Mehrwert.

Über den herausragenden Geschmack hinaus ermöglicht es Koa also vielen Kakaoproduzenten aus Ghana, ihre  Lebensbedingungen zu verbessen, denn diese Geschäftstätigkeit bringt ihnen 30 % mehr Lohn als vorher ein!

„Innerhalb von nur drei Stunden wird der Koa-Kakaosaft, der 100 % natürlich und ohne Zusatzstoffe ist, pasteurisiert, vakuumverpackt und versandbereit gemacht“ – insbesondere für einen Versand nach Luxemburg, wo Jeff Oberweis seine neue Produktreihe an köstlichen Kakaokreationen vorbereitet.

Durch die Verwendung des Fruchtfleisches der Kakaobohnen, dessen natürliche Milde und subtile Säure, und durch die Kreation neuer Regeln in der Kunst der Patisserie, sorgt Oberweis für den neuesten Trend in Sachen Geschmack und Textur. Eine wirklich innovative Revolution des Geschmacks!

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

CFL1
01/04/2021

CFL logistics certifiée selon les Good Distribution Practic...

CFL logistics, filiale du groupe CFL multimodal, s’est vu remettre la certific...

CFL
BGL Bâtiment
01/04/2021

BGL BNP Paribas : Résultats au 31 décembre 2020

Une année marquée par la crise sanitaire, le soutien à l’économie luxembou...

BGL BNP Paribas
RC Luxplan mars 2021 (002)
30/03/2021

Luxplan remet 4.000€ à SOS Villages d’Enfants Monde

Garantir de bonnes conditions d’apprentissage aux élèves de la République c...

L.S.C. Engineering Group
Patrick Hansen-CEO Luxaviation Group

Luxaviation étend ses activités au marché américain

Le groupe Luxaviation, l’un des plus grands opérateurs d’avions et d’hél...

Luxaviation
PortailHome10000
29/03/2021

lifelong-learning.lu passe la barre des 10 000 formations !

Le portail national de la formation tout au long de la vie poursuit sa belle pro...

infpc
Cuvee30-landscape (1)
25/03/2021

Domaines Vinsmoselle célèbre le trentième anniversaire de...

L’appellation Crémant de Luxembourg a 30 ans. Depuis 1991, le nom de « Crém...

Domaines Vinsmoselle

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos