Goodyear ist innovationsstärkster Zulieferer in Kategorie Chassis, Karosserie und Exterieur

fr de

Preisgekrönt: Goodyear mit Photosynthese-Pneu„Oxygene“auf Rang eins

<< Zurück
12/07/2019 |
  • Preisverleihung HighRes 94774

Wenn es um die Mobilität von morgen geht, überzeugt der Reifenhersteller Goodyear jedes Jahr mit neuen, kreativen Konzepten für den Reifen der Zukunft. Das findet auch die hochkarätig besetzte Jury des Projekts AutomotiveINNOVATIONS Awards 2019, eine gemeinsame Auszeichnung des ‚Center of Automotive Management‘ (CAM) und der Wirtschaftsprüfungs-und Beratungs-gesellschaft PwC. Das CAM hat für das Jahr 2018/19 insgesamt 1.329 Produkt-neuerungen von 30 internationalen Automobilkonzernen mit rund 90 Marken nach quantitativen und qualitativen Kriterien systematisch bewertet. Mit dem futuristischen Photosynthese-Reifen „Oxygene“, Goodyears Vision für eine saubere Mobilitätslösung in den Städten von morgen, wählt die Jury den internationalen Reifenhersteller auf Rang eins in der Kategorie Zulieferer für Chassis, Karosserie und Exterieur. Jürgen Titz, Vorsitzender der Geschäftsführung D-A-CH bei Goodyear, nahm den prestigeträchtigen Award gestern im Rahmen der Preisverleihung stolz entgegen. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung! Reifen sind schon heute viel mehr als nur rund und schwarz. Als einzige physische Schnittstelle des Fahrzeugs zur Fahrbahn werden sie in der mobilen Welt von morgen, die auf Konnektivität und Informationsaustausch beruht, eine wichtige Rolle spielen. Der Award würdigt die Innovationskraft unseres Unternehmens und ich bedanke mich beim ganzen Goodyear Team für die herausragende Leistung!“

Saubere Mobilität in den Städten von morgen
Der Clou des in Colmar-Berg entwickelten Konzeptreifens „Oxygene“: In der Mitte des Reifens wächst echtes Moos. Es soll dabei helfen, die Luft in den Städten von morgen zu reinigen – so die Vision seiner Erfinder. Hierfür verfügt der Oxygene über eine offene Laufflächenstruktur, die Wasser von der Straße aufnimmt und das Moos mit Feuchtigkeit versorgt. Durch Photosynthese wird Sauerstoff erzeugt. Sebastien Fontaine, Industrie Designer im Goodyear Innovation Zentrum in Luxemburg, rechnet vor: „Würden in einer Stadt, etwa der Großraum Paris, rund 2,5 Millionen Autos mit dem Moos-Reifen fahren, würden pro Jahr etwa 3.000 Tonnen Sauerstoff produziert und 4.000 Tonnen Kohlendioxidum gewandelt.“

Goodyear schaut auf mehr als 120 Jahre Entwicklungsgeschichte zurück. Seit 1898 macht der Hersteller mit seinen Premium-Produkten und Services innovative Formen von Mobilität möglich, etwa einen Landgeschwindigkeitsrekord: 1965 wurde auf Goodyear Reifen die magische Grenze von 600 Meilen (rund 966 Kilometer) pro Stunde gebrochen. Die Pneus des Herstellers waren zudem 1971 die ersten Reifen auf dem Mond, und 1997 konnte Goodyear als erster Reifenkonzern auf stolze 350 Grand-Prix-Rennen in der Formel 1 verweisen, die auf Pneus aus dem eigenen Haus gewonnen wurden.

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

OCSiAl-Handball Red boys  Youth team -Konstantin Notman Patrick Reder-Source Olivier Minaire
22/09/2021

OCSiAl soutient les équipes de jeunes des Handball Red Boys...

OCSiAl, le plus grand fabricant mondial de nanotubes de graphène, basé au Luxe...

OCSiAl
Cover-VEW-Winter2021-2022

Der neue Winterkatalog 2021/22 von Voyages Emile Weber

Pünktlich zu Herbstbeginn erscheint der neue Winterkatalog von Voyages Emile We...

Voyages Emile Weber
television-zapper

Eltrona lance TV+, sa nouvelle TV interactive pour accompagn...

Grâce à un partenariat privilégié avec la société Ocilion, Eltrona lance T...

Eltrona
ROS-Youtube-Cover-04
15/09/2021

Nouvelle campagne épique pour Sources Rosport

Ce mardi 14 septembre, la nouvelle campagne épique des Sources Rosport verra le...

Sources Rosport
Andrea Maramotti - Copyright Marion Dessard
15/09/2021 Personnalités

La direction du site d’annonces immobilières Immotop.lu c...

Real Estate Media SA, la société gestionnaire du site d’annonces immobilièr...

Immotop.lu
Art Visual 1
14/09/2021

Une étude mi-année sur le marché de l'art de l’Art Base...

Plus de la moitié des marchands d’art signalent une augmentation de ventes au...

UBS

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos