Fit für die Zukunft

fr de

Am 26. April wurde der neue Betriebssitz von Voyages Josy Clement in Junglinster, in Anwesenheit des Bürgermeisters
Romain Reitz, eingeweiht. Insgesamt wurden etwas mehr als 8,5 Millionen Euro investiert. Das Familienunternehmen blickt auf eine lange Geschichte zurück.

<< Zurück
29/04/2019 | Inauguration
  • Voyages Josy Clement 5 (2)

Voyages Josy Clement wurde im Jahr 1890 in Bourglinster gegründet und gehört somit zu den ältesten Busunternehmen des Großherzogtums. Bedingt durch das stetige Wachstum der letzten 30 Jahre platzte das Unternehmen buchstäblich aus allen Nähten, was zur Entscheidung führte einen neuen Hauptsitz in Junglinster zu bauen. Ursprünglich war die Familie Clement im Steinbau tätig, wodurch man im Besitz von Pferden und Wagen war. Aufgrund von Anfragen der Leute aus der Umgebung kam Jean-Nicolas Clement die Idee eine Kutsche anzuschaffen und einen regelmäßigen Personentransport zum Bahnhof Lorentzweiler anzubieten. Der Erfolg war so groß, dass schnell ausgebaut werden musste und bis nach Luxemburg-Stadt gefahren wurde.

Die Idee des Personentransportes

Regelmäßig ging es mit den Postkutschen via Staffelstein in die Hauptstadt und zurück. Noch bis Ende 1923 wurden Pferdekutschen eingesetzt. Danach wurden exklusiv motorisierte Fahrzeuge eingesetzt. „Es gibt ein Foto, das bereits über die sozialen Netzwerke verbreitet wurde, auf dem man eine von unseren Postkutschen aus dieser Zeit erkennen kann“, sagt Jean Clement, der den Familienbetrieb seit 1997 zusammen mit seiner Frau Martine in der vierten Generation leitet. Er erklärt, dass es in der gesamten Laufbahn Höhen und Tiefen gab wie zum Beispiel die beiden
Weltkriege, nach jenen die Firma sich jeweils nur schwer erholte. Er blickt aber nun auf eine positive Zukunft.

Der alte Betriebshof war viel zu klein

Als einen der ältesten Betriebe, die in dem Bereich tätig ist, würde er seine Firma beschreiben. Das Unternehmen wurde in Bourglinster groß. Die Werkstatt befand sich mitten im Dorfkern an der Zufahrt zum wohlbekannten Schloss. Dort wurden noch bis Dezember 2018 Wartungs- und Reinigungsarbeiten durchgeführt. „Wir hatten fast jeden legalen Stellplatz mit unseren Bussen in Bourglinster besetzt“, sagt Jean Clement schmunzelnd. Auch seine Frau, Martine Clement, fügt hinzu: „Die Lokalität war einfach zu klein. Wir haben dringend einen neuen Ort gesucht, um  fachgerecht arbeiten zu können. Nur acht Busse konnten in einem Hangar untergebracht werden.
Auch die Verwaltungsräume waren nicht den heutigen Erfordernissen angepasst. Eine Veränderung war dringend notwendig.“

Alles an einem Standort

Zum Fuhrpark der Firma gehören aktuell 40 Fahrzeuge, welche die gesamte Palette von luxuriösen Reisebussen, modernen Überlandlinienbusse und Niederflurbusse bis zu etwas kleineren Minibussen abdecken. Um den immer größeren Anforderungen gerecht zu werden, sind rund 8,5 Millionen Euro in den neuen Standort investiert worden. Auch wenn die Prozeduren sich zu Beginn schwierig gestalteten, stehen heute die Werkstatt, die Bushalle, die Waschstraße und das Verwaltungsgebäude an einem einzigen Standort.

Der Umzug wurde im Jahr 2018 insgesamt in drei Phasen geplant. Den Anfang machte die Verwaltung, gefolgt von den Bussen und in einer dritten Phase die Werkstatt. Der Familienbetrieb Voyages Josy Clement macht alle Wartungen und Reparaturen „in house“. Der Vorteil hierbei ist die sehr regelmäßige Kontrolle aller Sicherheitsrelevanten Komponenten und die schnellere Behebung eventuell benötigter Instandsetzungen.

Modern und energieeffizient

Bei den Bussen setzt das Unternehmen voll und ganz auf Nachhaltigkeit. Sämtliche Fahrzeuge entsprechen mindestens der Abgasnorm Euro 5 und zwei Drittel des Fuhrparks erfüllen sogar schon die Abgasnorm Euro 6. Zudem kommen nun 7 neue Busse in den Einsatz, die der neuesten Generation entsprechen. An Projekten für E-Mobilität mangelt es nicht. „Leider ist die Reichweite für unseren Einsatz momentan noch nicht ausreichend“, sagt Jean Clement. Elektroautos gibt es bereits in der Firma. Mit diesen werden die nötigen Fahrerwechsel durchgeführt.

Das neue Gebäude entspricht nicht nur den modernsten und neuesten Standards, sondern wurde einem neuen modernen Stil gebaut und entspricht der Energieeffizienzklasse B, auch wenn das Gesetz zum Zeitpunkt des Baubeginns nur ein D als Energieklasse vorgab.

Umweltverträglichkeit und der Schutz natürlicher Ressourcen hatten oberste Priorität bei Planung und Bau. Dachbegrünung auf dem Verwaltungsgebäude, Photovoltaik auf dem Hallendach, Wärmepumpen, Solarthermik, Regenwasser-Auffangbecken welche die gesamte Dachfläche erfassen, also alles, was man von einem modernen
Gebäude erwarten kann. Auf Klimaanlagen wurde verzichtet und stattdessen Kaltwasser-Kühldecken eingebaut. Nichts wurde dem Zufall überlassen. Sogar die hauseigene Buswaschanlage wird größtenteils vom Regenauffangbecken gespeist. Natürlich wird das Wasser der Waschanlage gesäubert, zu 70 % zurückgewonnen und nur reines Wasser fließt anschließend in die Kanalisation. Voyages Josy Clement ist allerdings keine Reiseagentur. Es ist ein Familienbetrieb, der sich voll und ganz dem Personentransport widmet. Was die Zukunft bringt wird sich zeigen.

Voyages Clement in Zahlen

  • Gründungsjahr: 1890
  • Nach dem Jahr 1923: Umstellung auf den motorisierten Personentransport
  • 2018: Umzug nach Junglinster
  • Investition in den Neubau: Mehr als 8,5 Millionen Euro
  • Fuhrpark: 40 Fahrzeuge
  • Das Unternehmen zählt 60 Angestellte
  • Am 9. Mai 2016 haben die Bauarbeiten für das neue Gebäude begonnen
  • Seit 1997 leitet Jean Clement zusammen mit seiner Frau Martine den Betrieb in der vierten Generation
Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

Quintet - 1949-2024
23/05/2024

Quintet fête ses 75 ans au Luxembourg !

Quintet Private Bank, établie à Luxembourg et opérant à travers l'Europe et ...

Quintet Private Bank
20240521 New Gov BIL
22/05/2024 Personnalités

Changements à la tête de la BIL : Marcel Leyers nommé Pr...

Le Conseil d’administration de la Banque Internationale à Luxembourg (BIL) a ...

BIL
Twiliner rendering 3
22/05/2024

Une nouvelle définition du voyage en bus de nuit - emile we...

Axé sur la durabilité, la qualité et la sécurité – emile weber souhaite t...

Emile Weber
TheLoupe

Un nouveau slogan à propos du Luxembourg pour soutenir les ...

Pour soutenir le talk-show « Expat Stories » sur Radio Ara, produit par des b...

The Loupe
solarpanels-testtrack-3
17/05/2024

Goodyear et Enovos inaugurent une nouvelle centrale solaire ...

En continuité avec son engagement pour réduire les émissions de CO2, The Good...

Goodyear
ista Luxembourg x CLF multimodal
17/05/2024

Le développement durable au premier plan : ista Luxembourg ...

- ista Luxembourg S.à r.l. et CFL multimodal SA, à travers sa filiale CFL log...

CFL multimodal

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos