Die Residenz Riedgen setzt sich für die Gesundheit und die Sicherheit seiner Bewohner, Besucher und Mitarbeiter ein

fr de

Die Seniorenresidenz Riedgen in Strassen setzt sich verstärkt für Gesundheit und Sicherheit ein und bietet ihren Teams eine Fortbildung im Bereich “Wiederbelebung mit Defibrillator “ an.

<< Zurück
28/06/2017 | Secteurs
  • SOD

Die Aktion findet in Zusammenarbeit mit dem luxemburgischen Wiederbelebungsrat, dem “Luxembourg Resuscitation Council (LRC) “ statt. Mit den ersten einfachen Handgriffen, die im Falle eines Herzstillstandes lebensrettend sind, gewinnt man wertvolle Minuten.

Weil die professionelle Hilfe oft auf sich warten lässt und manchmal wertvolle Minuten verstreichen, in denen kein Zeuge eingreift, ist im internationalen Vergleich die Überlebensrate nach Herzstillstand in Luxemburg sehr niedrig und fällt meistens schlecht aus.
In Luxemburg sterben jedes Jahr 400 Menschen an einem plötzlichen Herzstillstand. Pro Tag erleidet mindestens ein Luxemburger einen plötzlichen Herzstillstand (außerhalb des Krankenhauses). Ohne sofortige Hilfe geht der Herzstillstand für über 97 % der Patienten tödlich aus. Nur 20 % der Zeugen eines Herzstillstandes kennen die lebensrettenden Handgriffe und wenige greifen ein. 4 von 5 Betroffenen überleben den Herzstillstand nur weil Zeugen des Vorfalls erste Wiederbelebungsmassnahmen durchführen.

Fortbildung ist lebenswichtig
Drei Minuten nach einem Herzstillstand führt die Unterbrechung der Sauerstoffversorgung des Gehirns zu dauerhaften Schäden und die Chancen einer Wiederbelebung sinken – vor diesem Hintergrund ist die entsprechende Fortbildung möglichst vieler Menschen und das Erlernen der richtigen Reflexe der Überlebenskette unabdingbar. „Der einzige Fehler, den man machen kann, ist nichts zu machen“, unterstreicht Carlo Clarens, Vertreter des LRC und Ausbilder im Rahmen der Aktion „Réagis“.

Der LRC will die Hilfe für Herzstillstandpatienten besser strukturieren

Der “Luxembourg Resuscitation Council “ ist ein ohne Gewinnzweck eingetragener Verein (Wiederbelebungsrat), welcher aus 16 verschiedenen beruflichen sowie nicht beruflichen Organisationen der Gesundheitsversorgung besteht. Professionelle sowie freiwillige Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen der Gesundheit und des Rettungswesens unterstützen durch ihre Mitarbeit den Verein. Das Gesundheitsministerium unterstützt den LRC, welcher im europäischen Netzwerk (über 28 Länder) der “European Resuscitation Council “ eingebunden ist. Ziel des Rates ist es, europäische Standards für die Herz- Lungen-Wiederbelebung (Cardio-Pulmonary Resuscitation, CPR) sowie die Einrichtung von Defibrillatoren an öffentlichen Orten zu fördern.

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

CACEIS
19/10/2021

CACEIS innove en intégrant la solution de machine learning ...

Pleinement engagé dans la transformation digitale, CACEIS, leader européen de ...

CACEIS
CFL mm

Inauguration de l'atelier de maintenance et du centre routie...

Le groupe CFL a célébré l'inauguration officielle du nouvel atelier et du cen...

CFL multimodal
Luxexpo
18/10/2021

Home and Living Expo et la Semaine Nationale du Logement, de...

Au cours des dix-huit derniers mois, la question du logement et du foyer a litt...

LUXEXPO The Box
Bâloise-Assurances-Luxembourg
14/10/2021

Bâloise Assurances et Progetis s’associent pour off rir u...

Progetis, le spécialiste des soft wares destinés aux promoteurs immobiliers, e...

baloise
BGL Bâtiment
13/10/2021

BNP Paribas au Luxembourg soutient ses collaborateurs bén...

Grâce à son programme Help2Help, le Groupe a soutenu 17 projets associatifs en...

BGL BNP Paribas
COOL ROOF 1
12/10/2021

MATCH Luxembourg à la manoeuvre pour réduire son impact en...

Les enjeux actuels en matière sociétale et environnementale sont pris au séri...

match

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos