Dachser Rail Services zwischen Europa und Asien

fr en de

Mit Dachser Rail Services bietet der globale Logistikdienstleister eine zeit- und kostenoptimierte Alternative zur Luft- und Seefracht an. Dabei nutzt Dachser die „Neue Seidenstraße“ und die „Transsibirische Route“, um die Wirtschaftsregionen China und Europa zu verbinden.

<< Zurück
  • Dachser Rail Services press release 2018

„Die Schiene lohnt sich immer dann, wenn Seefracht zu langsam und Luftfracht zu kostenintensiv ist“, empfiehlt Thomas Krüger, Managing Director Air & Sea Logistics EMEA bei Dachser. So benötigt die Bahn zwischen Asien und Europa nur zwischen 16 und 22 Tage, per Seefracht ist die Sendung hingegen zwischen 28 und 36 Tage unterwegs. Auch bei der Treibhausgasbilanz punktet der Transport per Bahn mit bis zu 90 Prozent weniger CO2-Ausstoß gegenüber dem Flugzeug.

Über sein engmaschiges Europa-Netzwerk aus 363 eigenen sowie 68 Partner-Standorten organisiert Dachser den Landtransport von LCL- und FCL-Sendungen aus 37 europäischen Ländern in die vier zentralen Bahnterminals Duisburg, Hamburg, Warschau und Wien/Bratislava, konsolidiert diese, sorgt für die sichere Verladung in Container und übergibt sie den Zugbetreibern zum weiteren Transport. Dann gehen die Container auf die knapp 11.000 Kilometer lange Reise. Dabei bewegen sich die Züge auf zwei Routen: Auf dem Südkorridor, der „Neuen Seidenstraße“, nimmt die Bahn Kurs durch Weißrussland und Russland, durchquert Kasachstan und erreicht schließlich China. Eine Alternative dazu ist der Nordkorridor, die „Transsibirische Route“, die erst Weißrussland und Sibirien durchfährt, dann Kurs auf die Mandschurei nimmt und schließlich ebenfalls in den chinesischen Wirtschaftszentren ankommt.

Am Zielbahnhof im chinesischen Hinterland organisiert Dachser die Verzollung und den Weitertransport in China und Asien über sein eigenes Air & Sea Logistics-Netzwerk oder mit seinen Partnern. Im Raum Asia Pacific ist der Logistikdienstleister in elf Ländern mit 49 Büros vertreten. Die Dachser Rail Services werden selbstverständlich für beide Richtungen angeboten: Für LCL und FCL-Sendungen nach China, aber auch in umgekehrter Richtung nach Europa. In Shanghai, Shenzen und Hamburg stehen den Kunden exklusive Rail Service Desks für Buchungen zur Verfügung. Feste Laufzeiten, eine lückenlose Sendungsverfolgung bei Bedarf und die hohe Abfahrtsdichte mehrmals pro Woche sorgen für Transparenz und gute Planbarkeit.

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

Photo Press conf EY USE (002)
14/10/2019

EY Luxembourg: Forte croissance du chiffre d’affaires de 8...

EY Luxembourg annonce ce jour une croissance de son chiffre d’affaires de 8,3%...

EY
JobsEurope

Gagner la «guerre des talents» - JobsEurope Sàrls lance u...

Les experts financiers peuvent désormais trouver leur futur emploi au Luxembour...

JobsEurope Sàrls
Mining Space Summit (003)
11/10/2019

Eurasian Resources Group devient un partenaire de premier pl...

Eurasian Resources Group (« ERG » ou « le Groupe »), l'un des principaux gro...

Eurasian Resources Group
P1044615 (002)
10/10/2019

Losch Truck, Van & Bus et Biogros partent ensemble vers un f...

Losch Truck, Van & Bus a symboliquement remis les clés d'un nouveau MAN eTGM à...

Losch
stock-acier-lifteurop-press (002)
10/10/2019

L’acier, un matériau 100 % recyclable

En tant qu’entreprise responsable, le développement durable en général et l...

Lifteurop
Olga Miler - Group Head of Marketing KBL epb (002)
10/10/2019 Personnalités

Olga Miler nommée Group Head of Marketing de KBL epb

La marketeuse entrepreneuse et expérimentée rejoint le groupe de banques priv...

KBL epb

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos