CERATIZIT übernimmt verbliebene Anteile an Stadler Metalle

fr en de

Die CERATIZIT S.A. wird zum 1. März die verbliebenen 50 % der Anteile an Stadler Metalle übernehmen und wird damit alleiniger Besitzer des auf den Handel mit sekundären Rohstoffen und ihre Aufbereitung spezialisierten Unternehmens. Für die zur österreichischen Plansee Group gehörende CERATIZIT ist Stadler Metalle bereits heute wichtigster Lieferant von Sekundärrohstoffen für die Herstellung von Wolfram- und Wolframkarbidpulvern.

<< Zurück
  • Ceratizit

    Gabriele Stadler, Melissa Albeck

Für die CERATIZIT-Gruppe war die Beteiligung an Stadler Anfang 2019 ein wichtiger Schritt, wie Vorstandssprecher Andreas Lackner erklärt: „Stadler Metalle ist in den vergangenen drei Jahren zu einem wichtigen Baustein unserer Rohstoff-Lieferkette geworden und hat uns geholfen, unabhängig von Rohstoffen aus China und Krisenregionen zu werden.“ Den technisch nach wie vor notwendigen Anteil primärer Rohstoffe deckt die Gruppe mittlerweile ausschließlich aus zertifizierten westlichen Minen.

Gut für die Nachhaltigkeit: Rohstoffe stammen zu 83 % aus Recycling

Der Einsatz von Sekundärrohstoffen aus dem Recycling hilft aber nicht nur dabei die Lieferkette zu sichern, sondern ist auch nachhaltig. „Das Recycling von altem Hartmetall benötigt 75 % weniger Energie als die Aufbereitung von Erz. Zudem werden die Auswirkungen intensiven Bergbaus auf die Natur vermieden“, führt Andreas Lackner weiter aus.

Wechsel in der Führung von Stadler

Die derzeitige Geschäftsführerin und Gründerin von Stadler Metalle, Frau Gabriele Stadler, wird am 28. Februar gemeinsam mit ihrem Mann, Herrn Hubert Stadler, offiziell in den Ruhestand gehen. „Wir möchten uns bei Frau Stadler und Herrn Stadler herzlich bedanken. Sie haben das Unternehmen über die Jahre sehr erfolgreich geführt und entwickelt und dabei geholfen, eine reibungslose Integration in die CERATIZIT-Gruppe zu ermöglichen“, so Vorstandsmitglied Melissa Albeck.

Die Leitung von Stadler wird ab 1. März 2022 Herr Thomas Wenger übernehmen. Er ist bereits seit 2010 im Einkauf und Vertrieb von Stadler Metalle tätig und hat zuvor 10 Jahre im strategischen Einkauf bei zwei Unternehmen aus der Wolframbranche gearbeitet.

Über die finanziellen Einzelheiten der Transaktion haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

signature IWTP
08/02/2023 Partenariat

BGL BNP Paribas reconduit son partenariat avec l’Internat...

BGL BNP Paribas et l’International Women’s Tennis Promotion a.s.b.l. (IWTP) ...

BGL BNP Paribas
Rayon Cafruta1

Grande ouverture du nouveau supermarché Cactus à Roodt-sur...

Ce mercredi 8 février 2023, le groupe Cactus ouvre son 16 ème supermarché à ...

Cactus
ing
03/02/2023

ING fait une donation de 50.000 € à Jonk Entrepreneuren p...

Depuis plusieurs années, ING est très active dans les programmes « Job Shad...

ING Luxembourg
N-SMS3113-002 Rassel, Georges medium (1)
03/02/2023 Personnalités

Georges Rassel rejoint le conseil d'administration de Paul W...

La société d'ingénierie luxembourgeoise Paul Wurth S.A. annonce que Georges R...

Paul Wurth
Luxair
02/02/2023

Miles & More : gagner et dépenser des miles, maintenant sur...

Pour répondre à la forte demande des clients, Luxair annonce l'extension du pr...

Luxair
NO-NAIL BOXES ISIBOX 66 3
01/02/2023

Les emballages responsables de NO-NAIL BOXES au LogiMat

Vous êtes à la recherche d’une solution d’emballage responsable ? Alors, ...

NO-NAIL BOXES

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos