Weltraumtechnologien im Dienste des Risikomanagements der chemischen Industrie

fr en de

EM-SAT (Advance Data Management für die chemische Industrie) ist ein künftiges innovatives Produkt zur Gewährleistung einer hohen Sicherheit der chemischen Industrie und der Bevölkerung, das von der ESA unterstützt wird und auf den ausgeprägten, spezifischen Fähigkeiten von 8 belgischen und luxemburgischen Partnern beruht. Zu den eingesetzten Raumfahrttechnologien gehören Cybersicherheit, Satellitenbilder und Datenqualitätskontrolle. 

<< Zurück
  • Luxtrust

Das innovative belgisch-luxemburgische Projekt EM-SAT (derzeit in der Entwicklung) wird in Kürze eine hochsichere Plattform für Krisenvorhersage, -überwachung und -management schaffen, die ein umfassendes Instrumentarium mit Funktionalitäten für Chemieanlagen und Betreiber von SEVESO-Standorten bietet.

EM-SAT wird derzeit als innovatives Produkt/Dienstleistung entwickelt, das unmittelbar dem Sicherheitsmanagement der chemischen Industrie entspricht und so die Sicherheit der direkt oder indirekt in einem bestimmten Gebiet betroffenen Bevölkerung deutlich erhöht. Belgien und Luxemburg verfügen über mehr als 220 SEVESO-Chemiestandorte (hoher Schwellenwert) auf ihren beiden Territorien.

Dieses wichtige industrielle Demonstrationsvorhaben wurde sowohl von der ESA als auch von BELSPO (Belgischer Föderaler Öffentlicher Dienst für Wissenschaftspolitik, Raumfahrtabteilung) und der LSA (Luxembourg Space Agency) ausgewählt. Die Europäische Weltraumorganisation und ihr ARTES/BASS-Programm (Business Application Space Services, früher bekannt als IAP) finanziert für einen Zeitraum von zwei Jahren 50 % der Durchführbarkeits- und Demonstrationsstudie des Forschungsprojektes.

Die belgisch-luxemburgische Industriepartnerschaft besteht aus 8 privaten/öffentlichen Unternehmen, die seit einem Jahr die Komplementaritäten und Vorteile ihrer einzelnen, der hohen Sicherheit von Mitarbeitern und Anlagen gewidmeten Dienstleistungen untersuchen und entwickeln.

Die folgenden Unternehmen sind beteiligt:

  • IDT (L): Industrielle 3D-Bildgebung und Anbieter der 3D-Integrator-Software METIS
  • LUXTRUST (L): hohe Sicherheit von Daten, Personen und Vertrauensdiensten, Europa-Zulassung
  • SPACE4ENVIRONMENT (L): „hohe Auflösung und Interpretation“ von Satellitenbildern
  • CREACTION INT Lux (L): Transfer von AMALFI, einer Software zur Kontrolle der Datenqualität im Weltraum
  • INTECH (L): Entwurf und Entwicklung von maßgeschneiderten digitalen Systemen und Lösungen
  • POLYRIS (B): Konstruktionsbüro für industrielle Risikoprävention und -management, Spin-off der UMons (Universität Mons)
  • RHEA GROUP (B): Ingenieurbüro für Sicherheitslösungen im Raumfahrtbereich, Cyber-Security-Spezialist, teils mit einem Büro am ESA/ESEC-Standort (European Space Security aund Education Centre) in Redu vertreten
  • CREACTION INT Belgium (B): Konstruktionsbüro für industrielle Kreativität und Innovation, Koordinator des EM-SAT-Projekts

Die EM-SAT-Plattform soll eines der Hauptinstrumente zur Erfüllung der Verpflichtungen der neuesten europäischen SEVESO-Richtlinie im Bereich der industriellen Sicherheit werden. Sie wird sicherstellen, dass alle erforderlichen Maßnahmen zur Verhütung schwerer Unfälle und zur Begrenzung ihrer Folgen an den Standorten selbst ergriffen werden und dass Informationen über mögliche Unfälle einfach, rechtzeitig, auf sichere und kontrollierte Weise von Parteien mit entsprechenden Rechten an solchen Informationen, wie in der Richtlinie vorgesehen, abgerufen werden können. Die Plattform wird die Zusammenarbeit, den Zugang zu Informationen, die Entscheidungsfindung und die Sicherheit bei Krisenmanagementoperationen sowie die Krisenpräventions- und Schulungsinstrumente, einschließlich der Szenarienplanung und der Prozeduren, erheblich verbessern. Die Komponenten der EM-SAT-Plattform schützen das Krisenmanagement-Netzwerk reaktiv und proaktiv vor Cyberangriffen. Cyber-Sicherheitsvorfälle werden in EM-SAT-Demonstrationsumgebungen mit reaktiven Reaktionsplänen simuliert und verarbeitet, während das System proaktiv durch eine dynamische Risikobewertungsmaschine geschützt wird. Der Zugang der verschiedenen Beteiligten zu Informationen wird durch eine zuverlässige digitale Identifizierung dieser Beteiligten und der betroffenen chemischen Infrastrukturen gewährleistet.

Zielkunden der EM-SAT-Partnerschaft sind die Unternehmen und Produktionsstätten/Vertriebsgesellschaften der chemischen Industrie, die zur Einhaltung der europäischen SEVESO-Richtlinien verpflichtet sind. Diese Unternehmen sind in den Benelux-Ländern und der umliegenden Region stark konzentriert. Die drei Abschlussvorführungen werden sich auf drei bekannte Hauptstandorte in Belgien, Luxemburg und dem Großherzogtum Luxemburg konzentrieren.

Sie werden sich mit folgenden Anforderungen befassen:

  1. Zugang zu Erdbeobachtungsbildern und deren selektive und sichere Bereitstellung für die verschiedenen Beteiligten;
  2. verbesserte Datendienste mit Sensoren und Tags, die vom Personal der Industrieanlagen kontrolliert werden können;
  3. Interoperabilität aller eingesetzten Systeme und Konnektivitätsebenen;
  4. ein zentralisiertes Managementzentrum;
  5. Erleichterung und rasche Durchführung von Abhilfemaßnahmen;
  6. ein Höchstmaß an proaktivem und reaktivem Cyber-Sicherheitsschutz.
Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

NPT-1 (002)
18/05/2022

Goodyear réimagine le pneumatique pour un avenir de la mobi...

Le paysage de la mobilité évolue et nous entrons dans une nouvelle ère pour n...

Goodyear
Sightline-2 (002)
17/05/2022

Goodyear Sightline : L'intelligence des pneumatiques pousse ...

Les données sont essentielles à l’heure où les véhicules – et leur envir...

Goodyear
Post
17/05/2022

Le Groupe POST a réussi à maintenir un niveau de performan...

Le Groupe POST a réalisé un chiffre d’affaires de 898,9 millions d’euros, ...

POST Luxembourg
20220516 BIL sustainability report2021
16/05/2022

Créer de la valeur pour nos clients et pour la société

Banque Internationale à Luxembourg (BIL) publie son nouveau rapport extra-finan...

BIL
Chris Allen - Quintet Private Bank
12/05/2022 Personnalités

Chris Allen nommé Group CEO de Quintet Private Bank

L’ancien Head of Global Private Banking, EMEA de HSBC mènera Quintet vers la ...

Quintet
ING Gare
11/05/2022 Personnalités

Nomination de Michael Burch au poste de CEO d'ING Luxembourg

ING a annoncé la nomination de Michael Burch au poste de CEO à partir du 1er j...

ING Luxembourg

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos