Luxaviation-Gruppe schult EU Generaldirektion Abteilung für Flugsicherheit

fr en de

Die Luxaviation-Gruppe, einer der weltweit größten Privatflugzeug-Betreiber mit Sitz in Luxemburg, nahm aktiv an der ‚General Aviation Education Tour‘ teil, die von der Vereinigung der Flugzeughersteller – General Aviation Manufacturers Association (GAMA) für die Generaldirektion der Kommission für die EU-Politik in den Bereichen Mobilität und Verkehr (DG Move), der Abteilung für Flugsicherheit der Europäischen Kommission, organisiert wurde.

<< Zurück
06/09/2019 | Evènements
  • Luxaviation Brussels National Airport 03 -Source Luxaviation (002)

Ein Luxaviation Management Team schulte das DG Move Personal, darunter den Referatsleiter Dr. Joachim Lueking und sein Team von 15 Richtlinien- und Rechtsbeauftragten, die Autoren und Gutachter der Flugsicherheitspolitik der EU sind, einschließlich der EASA-Grundverordnung, der Betriebs- und Lizenzvorschriften sowie internationaler Abkommen wie der bilateralen Luftverkehrssicherheitsabkommen (BASA) der EU mit den USA, Kanada und Brasilien.

David Van Den Langenbergh, President Aviation Services der Luxaviation-Gruppe, sagte: “Die Zusammenarbeit mit dem DG Move Team ist eine einzigartige Gelegenheit, unsere politischen Kernbotschaften noch vor dem Amtsantritt der neuen politischen Führung der EU im November dieses Jahres, an die Europäische Kommission weiterzugeben und zu betonen.

In Begleitung des Luxaviation Management Teams besuchte das DG Move Personal die Räumlichkeiten von Luxaviation am Brüsseler Nationalflughafen und am Namur-Suarlee Aerodome (EBNM), um verschiedene Flugzeuge der Allgemeinen Luftfahrt und innovative Technologien zu betrachten.

Robert Fisch, Chief Aviation Operations Officer der Luxaviation-Gruppe, sagte: "Dies ist eine großartige Gelegenheit, den Umfang unserer herausragenden Produkte vorzuführen und wichtige politische Entscheidungsträger zu schulen, die Kontrolle und Aufsicht über die EASA ausüben."

Der GAMA-Vorstand schlug David Van Den Langenbergh als Vorsitzenden des ‚European Regulatory Affairs Committee‘ der General Aviation Manufacturers Associations vor, der auf der GAMA-Vorstandsversammlung im Herbst dieses Jahres gewählt wird.

Während des gesamten Programmverlaufs wurden aktuelle branchenspezifische Themen diskutiert, wie z.B. CO2-Abgaben für die ökologische Luftfahrt, Flugausbildung, gestörte bilaterale Abkommen und Meinungsverschiedenheiten in den Beziehungen zwischen der Federal Aviation Administration und der EASA aufgrund von Politik, zukünftigen Personalfragen und der Notwendigkeit, den Ausbildungsbedarf an zukünftige Bedürfnisse anzupassen.

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

Paul van der Blom -Director Commercial Development the Northern European region Luxaviation- source LXA
28/11/2022

Luxaviation Group accélère son développement sur le march...

Luxaviation, l’un des plus grands opérateurs d’avions privés et d’hélic...

Luxaviation
2022 naturëmwelt UBS Picture
28/11/2022

Une forêt UBS de plus pour le Luxembourg

Pour la deuxième année consécutive, UBS au Luxembourg s’associe à la fonda...

UBS
D85 5041hd
25/11/2022

Goodyear remporte un prix pour l'optimisation du processus d...

La Goodyear Tire & Rubber Company est le lauréat 2022 du Prix de l'innovation, ...

Goodyear
W11219423FIA

Lancement de Secretimmo App, l’unique application ouvrant ...

Quelques mois après le lancement de leur Estimateur de poche, Secretimmo digita...

Secretimmo
IMG Group
22/11/2022

Le Groupe CFL reçoit le Prix « Marquis de Villalobar » po...

Marc Wengler, Directeur Général du Groupe CFL, a reçu, pour le compte des CFL...

CFL multimodal
Bionext Lab
21/11/2022

Participation à l’European Testing Week - Novembre 2022

Comme chaque année, le laboratoire d’analyses médicales Bionext, en partenar...

BioneXt Lab

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos