CERATIZIT-Gruppe erwirbt 50 % der Anteile an Stadler Metalle GmbH & Co. KG

fr de

Ein wichtiger Baustein zur Absicherung der Rohstoff-Lieferkette.

<< Zurück
  • Ceratizit

    Die CERATIZIT-Vorstände Thierry Wolter, Andreas Lackner und Andreas Schwenninger mit Stadler-Inhaberin und Geschäftsführerin Gabriele Stadler und Betriebsleiter Hubert Stadler nach der Vertragsunterschrift.

Die CERATIZIT-Gruppe erwirbt zum 1. März 50 Prozent der Anteile an der Stadler Metalle GmbH & Co. KG. Das hochmoderne Unternehmen ist auf den Handel mit sekundären Rohstoffen und ihre Aufbereitung spezialisiert und legt dabei einen starken Fokus auf den Bereich Hartmetall.

Für CERATIZIT ist die Beteiligung an Stadler Metalle von strategischer Bedeutung, wie Vorstandsmitglied Thierry Wolter betont. „Die Beteiligung an Stadler ist für die CERATIZIT-Gruppe eine einzigartige Gelegenheit, um die gesamte Rohstofflieferkette abzusichern“, so Wolter. „Die Nachfrage nach unseren Hauptrohstoffen Wolfram und Kobalt nimmt stetig zu. Dank Stadlers Netzwerk und Kompetenz im Bereich Logistik werden wir in der Rohstoff-Versorgung in Zukunft noch stärker auf das Recycling von Hartmetall-Werkzeugen setzen können“, so Wolter weiter. Damit treibt die Gruppe zugleich die Unternehmensstrategie voran, nachhaltig und verantwortungsvoll zu wirtschaften, indem verstärkt Sekundärrohstoffe zum Einsatz kommen.

Stadler erhält durch diese Partnerschaft Zugang zum weltweiten Netzwerk und Know-how der CERATIZIT-Gruppe und kann auf dieser Basis neue Geschäftsmodelle entwickeln. Für Geschäftsführerin und Inhaberin Gabriele Stadler ist die Beteiligung durch CERATIZIT ein wichtiger Baustein für die Zukunft des Unternehmens: „Wir sind fest davon überzeugt, dass wir als Teil der CERATIZIT-Gruppe schneller wachsen können.“ Stadler wird den Geschäftsbetrieb wie bisher weiterführen, in Zukunft aber von der vollen Unterstützung der CERATIZIT-Gruppe profitieren.

Zu den finanziellen Details der Transaktion haben die beiden Privatunternehmen Stillschweigen vereinbart. Sie steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen.

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

Creditreform
17/07/2024

Légère hausse des faillites au 1. semestre 2024 en compara...

Creditreform a analysé l’évolution du nombre de faillites au Luxembourg au c...

Creditreform
Flugreise Jahreswechsel auf Zypern

Les nouveaux catalogues de voyage ULT

25 ans de passion pour découvrir le monde ensemble.

ULT
HiltonHonorsCreditCard-powered-by-Advanzia
11/07/2024

Hilton bietet in Zusammenarbeit mit der Advanzia Bank eine H...

Mitglieder kommen in den Genuss einer Reihe von Vorteilen, darunter ein exklusiv...

Advanzia Bank S.A
Patrick Chaussy
08/07/2024

Première année complète d'activité : MyConnectivity a é...

Le rapport annuel 2023 résume les étapes les plus importantes pour le pays et ...

MyConnectivity G.I.E
BDL
08/07/2024 Personnalités

Banque de Luxembourg renouvelle la gouvernance de son activi...

La Banque de Luxembourg insuffle une nouvelle dynamique au développement de ses...

Banque de Luxembourg
Ceratizit
04/07/2024

Des investissements importants pour un avenir solide

Malgré une demande en baisse sur certains marchés de vente, le Plansee Group a...

CERATIZIT

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos