Ausgabe 2016 des Leitfadens Investment Funds in Luxembourg von EY Luxemburg veröffentlicht

fr de

EY Luxemburg hat kürzlich die Ausgabe 2016 des Leitfadens Investment Funds in Luxembourg – A technical guide veröffentlicht. Der Leitfaden soll die zahlreichen Fragen zur Fondsauflegung und zum Vertrieb von Investmentfonds in Luxemburg beantworten. Die Ausgabe 2016 wurde zur Erfassung der neuesten Gesetze und Verordnungen aktualisiert.

<< Zurück
20/09/2016 |
  • 2016 01 13 EY-PG-2

Bevorstehende Herausforderungen

Für die Vermögensverwaltungsbranche war es erneut ein sehr schwieriges Jahr, da sie weiterhin mit einer Reihe von Herausforderungen zu kämpfen hat. Dabei handelt es sich oftmals um fortwährende Herausforderungen aus den Vorjahren, wie z.B. die Umsetzung der Regulierungsmaßnahmen, dem zunehmenden Margendruck sowie der signifikanten Verlagerung der Mittelflüsse von Aktiv- zu Passiv-Produkten.

Zu den neuen Herausforderungen gehören die Unsicherheit und die Folgen durch den Brexit neben dem disruptiven Verhalten der Marktteilnehmer der FinTech-Branche. All diese Herausforderungen werden weiter verschärft durch geopolitische und makroökonomische Fragen, wie z.B. negative Zinsen oder Nullzinspolitik einhergehend mit sehr niedrigen globalen Wachstumsraten.

Dies ist vielleicht der Zeitpunkt, zu dem sich die Branche mehr denn je bei der Bereitstellung von Produkten, die den Bedürfnissen der Anleger zu einem wettbewerbsfähigen Preis entsprechen, bewähren muss.

Im Hinblick auf das Produktangebot sind Vermögensverwalter jetzt erst recht gefordert, ihre Produkte individuell anzupassen, um sich mit Trends wie wachsender Deakkumulation sowie verstärkter Produkttransparenz auseinanderzusetzen. Des Weiteren müssen sie über Multi-Asset-Fähigkeiten verfügen, um eine positive Rendite in Zeiten negativer Zinsen zu erwirtschaften. Dies erfordert häufig eine Schwerpunktverlagerung auf kleinere, weniger liquide alternative Strategien.

Das aktive Management muss insbesondere konsequent und langfristig unter Beweis stellen, dass es effektiv ist, einen echten Mehrwert schafft und dafür auch eine angemessene Bezahlung erhalten soll.

Der Dialog mit den Anlegern war noch nie so wichtig. Dies erfordert auf einfache Art und Weise Unmittelbarkeit und Konnektivität sowie ein transparentes Dienstleistungsangebot. Des Weiteren erfordert er ein umfassenderes Verständnis der Bedürfnisse und Erwartungen der Anleger.

Das Vertrauen wird seit der Krise 2008 wieder aufgebaut. Dies beinhaltet eine klare Erläuterung der Gebühren, eine Offenlegung der Auswirkungen von Gebührenänderungen sowie Echtzeit-Leistungsberichte.

Anpassung der Anforderungen neuer Technologien
 
Die Digitaltechnologie spielt auch im Hinblick auf die Beziehung zum Kunden eine wichtige Rolle. Dabei ist es erforderlich, digitale Dienste zur Interaktion mit den Endinvestoren zu entwickeln. Berater benötigen von Seiten der Vermögensverwalter ein verstärktes Beratungsangebot zu digitalen Investitionen. Endinvestoren gehen davon aus, immer mehr Dinge digital zu erledigen – auch die Beurteilung des Beraters und anderer Fachleute.

Der Margendruck, dem sich die Branche gegenübersieht, ist durchaus realistisch. 75% der Unternehmen geben als Hauptursache für sinkende Margen die Kosten im Zusammenhang mit der Einhaltung regulatorischer Anforderungen an, gefolgt vom Gebührendruck anderer Marktteilnehmer (64%) und makroökonomischen Rahmenbedingungen (52%).

Der zunehmende Wettbewerb durch neue digitale Marktteilnehmer hat Unternehmen dazu veranlasst, ihre Bemühungen wieder auf kostensenkende Maßnahmen zu lenken. Die Senkung der Herstellungskosten hat zu Unbundling, Outsourcing, Offshoring, Umgestaltung der Geschäftsprozesse und erweiterter Nutzung der Technologie geführt.

Aufgrund zunehmender Transparenz, Vergleichbarkeit und Konkurrenz von Unternehmen außerhalb des Finanzsektors setzen neue FinTech-Marktteilnehmer zusätzlich zum Gebührendruck immer höhere Maßstäbe an Transparenz und Serviceerwartungen.

Der Bekanntheitsgrad und die Dynamik der Robo-Advisor nimmt weltweit zu, wodurch vielleicht „unerreichbare” Anleger erreicht werden können. Mit Kunden, die vorher nicht von Interesse waren (Personen mit niedrigerem Einkommen), eröffnet sich ein neuer Markt, da die Technologie es ermöglicht, ihnen kostensparend und in hoher Anzahl einen guten Service zu bieten.

Zahlreiche Robo-Advisor bieten jedoch keine Alpha-Produkte, sondern konzentrieren sich auf den Bedarf an Beta-Produkten. Durch die Verlagerung weg von Passiv-Produkten und hin zu Aktiv-Produkten ist die weitere Entwicklung noch offen. In der Zukunft wird es einen Anbietermix aus „herkömmlicher“ Beratung und Beratung durch Robo-Advisor geben, wobei es eher unwahrscheinlich ist, dass Robo-Advisor sich in naher Zukunft durchsetzen werden.

Zur Ausgabe 2016 des Leitfadens Investment Funds in Luxembourg

Investment Funds in Luxembourg ist ein technischer Leitfaden, der in einem anschaulichen und übersichtlichen Format eine Einführung in den Investmentfonds-Standort Luxemburg und die verfügbaren Fondsarten sowie eine Übersicht über die anwendbaren Bestimmungen zur Gründung und Verwaltung Luxemburger Investmentfonds gibt. Des Weiteren behandelt der Leitfaden die Bestimmungen, die auf in Luxemburg ansässige Verwaltungsgesellschaften und AIFM sowie weitere luxemburgische Dienstleister anwendbar sind.

Der Leitfaden kann auf der Internetseite von EY Luxemburg heruntergeladen werden: ey.com/lu

 

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

NPT-1 (002)
18/05/2022

Goodyear réimagine le pneumatique pour un avenir de la mobi...

Le paysage de la mobilité évolue et nous entrons dans une nouvelle ère pour n...

Goodyear
Sightline-2 (002)
17/05/2022

Goodyear Sightline : L'intelligence des pneumatiques pousse ...

Les données sont essentielles à l’heure où les véhicules – et leur envir...

Goodyear
Post
17/05/2022

Le Groupe POST a réussi à maintenir un niveau de performan...

Le Groupe POST a réalisé un chiffre d’affaires de 898,9 millions d’euros, ...

POST Luxembourg
20220516 BIL sustainability report2021
16/05/2022

Créer de la valeur pour nos clients et pour la société

Banque Internationale à Luxembourg (BIL) publie son nouveau rapport extra-finan...

BIL
Chris Allen - Quintet Private Bank
12/05/2022 Personnalités

Chris Allen nommé Group CEO de Quintet Private Bank

L’ancien Head of Global Private Banking, EMEA de HSBC mènera Quintet vers la ...

Quintet
ING Gare
11/05/2022 Personnalités

Nomination de Michael Burch au poste de CEO d'ING Luxembourg

ING a annoncé la nomination de Michael Burch au poste de CEO à partir du 1er j...

ING Luxembourg

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos