EY Luxemburg: Starkes Umsatzwachstum von 13,0%

fr de

EY gab heute ein Umsatzwachstum in Höhe von 13,0% in Luxemburg bekannt. Die erwirtschafteten Nettoumsätze für das zum 30. Juni 2020 abgelaufene Geschäftsjahr beliefen sich auf EUR 263 Millionen*.

 

 

<< Zurück
12/10/2020 |
  • EY108108 HD(002)

„Dies war ein außergewöhnliches Jahr für EY Luxemburg, da wir die höchste Wachstumsrate seit 2009 erreicht haben, dem Jahr, in dem ich als Country Managing Partner übernommen habe. Es war auch das Jahr, in dem wir unseren bisherigen Strategiezyklus Vision 2020 abgeschlossen, unser langfristiges Ziel übertroffen und unser Unternehmen von EUR 100 Millionen und 700 Mitarbeitenden im Jahr 2009 auf jetzt EUR 263 Millionen Umsatz mit über 1.600 Fachleuten ausgebaut haben. Die vergangenen fünf Jahre waren mit einem Umsatzwachstum von 60% besonders stark. Unser Erfolg gründet darauf, den Kundenservice in den Mittelpunkt all unserer Aktivitäten zu stellen, eine starke und geeinte luxemburgische Partnerschaft aufzubauen und zu fördern, die im lokalen Ökosystem tief verankert ist, wobei jeder einzelne Partner seinen Geschäftsbereich entwickelt und betreut sowie auf dem Netzwerk, der Technologie und den Ressourcen unseres globalen Unternehmens. Der Erfolg ist auch das Ergebnis des Engagements und der harten Arbeit unserer talentierten Mitarbeitenden aus 72 Ländern, die 67 Sprachen sprechen und täglich unsere Mandanten betreuen", sagt Alain Kinsch, Country Managing Partner von EY Luxemburg bis zum 30. Juni 2020.

Auch die Wirtschaftsprüfungsabteilung von EY Luxemburg erzielte mit einer Umsatzsteigerung von 16,5% ein Rekordjahr, wodurch sie ihre Position als zweitgrößte Prüfungspraxis in Luxemburg weiter stärkte. „Es ist bemerkenswert, wie unsere Prüfungspraxis seit elf Jahren in Folge marktführendes Wachstum in einem Dienstleistungsbereich erzielt, der allgemein nicht für hohes Wachstum bekannt ist. Dies ist eine Kombination aus sehr starkem Wachstum in unseren Vorzeigeabteilungen Private Equity und Real Estate, der Prüfungsabteilung für Banken, die wir zur größten Bankenprüfungsabteilung in Luxemburg entwickelt haben und der Prüfungsabteilung für in Luxemburg ansässige Handelsgesellschaften und mittelständische Unternehmen, die ihre marktführende Position ausgebaut hat. Auch in diesem Jahr haben wir wieder zahlreiche neue Prüfungsmandate gewonnen, sowohl große als auch kleine. Diese Führungsposition in der Wirtschaftsprüfung ist für uns ein starkes Argument, die besten Talente für unsere Mandantenbetreuung einzustellen. Die Entwicklung hin zu vernetzten datengesteuerten Prüfungen und die Konzentration auf technologiegestützte Audit Analytics ist ein großer Mehrwert für unsere Prüfungen", fügt Alain Kinsch hinzu.

Die luxemburgische Steuerabteilung verzeichnete ein starkes Wachstum von 12,1% für das am 30. Juni 2020 endende Geschäftsjahr. Unsere Berater in der Steuerabteilung unterstützten Mandanten bei der Bewältigung der regulatorischen Änderungen im Zusammenhang mit der Umsetzung der ATAD- und MDR-Richtlinien in Luxemburg sowie bei der Umsetzung der seit langem erwarteten Leitlinien zur Verrechnungspreisgestaltung bei Finanztransaktionen, die als Kapitel X der OECD-Verrechnungspreisrichtlinien bezeichnet werden und im Februar dieses Jahres veröffentlicht wurden. Gleichzeitig setzen sich Digitalisierung, Automatisierung und Robotik immer mehr durch und stellen einen wichtigen Differenzierungsfaktor dar, vor allem bei den Dienstleistungen im Bereich Global Compliance & Reporting und Indirect Tax, aber auch bei den anderen Steuerdienstleistungen. Zu den weiteren Hauptfaktoren in der luxemburgischen Steuerabteilung gehören die Vergütungsstrukturierung und die grenzüberschreitende Beratung im Rahmen der Dienstleistungen unseres Bereiches People Advisory Services, (Re-)Strukturierungen, Transaktionsberatung sowie Family Offices. Aus finanzieller Sicht verzeichnet das Unternehmen bei Dienstleistungen in den Bereichen Transfer Pricing und Global Compliance & Reporting nach wie vor das stärkste Wachstum. Gleichzeitig erzielten auch andere Dienstleistungsbereiche der Steuerabteilung ein robustes Wachstum. Betrachtet man die Marktbedingungen, so verzeichnet EY Luxemburg nach wie vor ein deutliches Wachstum in der Finanzdienstleistungsbranche im Allgemeinen und insbesondere im Bereich der alternativen Investmentfonds, die eine qualitativ hochwertige steuerliche Beratung erfordern. Dies dürfte sich in den kommenden Monaten und Jahren weiter beschleunigen. „Ich gratuliere Bart van Droogenbroek zu diesem starken Wachstum in seinem ersten Jahr als unser neuer Leiter der Steuerabteilung", sagt Alain Kinsch.

Der Umsatz der Advisory-Abteilung von EY Luxemburg ging in diesem Jahr um 7,3% zurück. „Nachdem wir in den letzten fünf Jahren in der Advisory-Abteilung mit einem Gesamtwachstum von 83% jedes Jahr zweistellig gewachsen sind, stellten die vergangenen zwölf Monate eine Herausforderung dar. Einerseits sahen wir eine gewisse Konsolidierung der zahlreichen Investitionen, die wir in den letzten Jahren in unserer Advisory-Abteilung getätigt haben, andererseits ist unsere Advisory-Abteilung die Abteilung, die am stärksten von den Einsparungen und der Verschiebung von Beratungsprojekten seit April aufgrund von COVID-19 betroffen war", erläutert Alain Kinsch.

Unsere Transaktions- und M&A-Abteilung verzeichnete ein weiteres erfolgreiches Jahr mit einem Wachstum von 30% und unterstützte sowohl lokale Gesellschaften bei ihren M&A-Projekten als deren Lead Financial Advisor als auch die lokale Private Equity- und Immobilienfondsbranche als unabhängiger Bewertungsexperte.

„Da dies mein letztes Jahr ist, in dem ich über unsere Ergebnisse als Country Managing Partner berichte, möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich bei den Mitgliedern meines Führungsteams, den Partnern und allen Mitarbeitenden von EY Luxemburg für ihre Unterstützung in den vergangenen elf Jahren zu bedanken. Es war mir eine große Freude und Ehre, eine solch großartige Gruppe von Mitarbeitenden zu leiten", fügt Alain Kinsch hinzu.

„Im Namen der gesamten Partnerschaft möchte ich Alain für seine Führungsqualitäten, seine Erfolge und seine unermüdliche Energie in den vergangenen elf Jahren als Country Managing Partner danken. Ich bin sehr stolz darauf, sein Nachfolger zu sein. In den letzten Monaten haben Alain und ich Hand in Hand gearbeitet, um einen reibungslosen Führungswechsel zu gewährleisten, den wir bis Weihnachten fortsetzen und abschließen werden. Es ist mir eine Freude, diesen Übergang zu vollziehen. Ich bin der Meinung, dass diese Übergabe Partnerschaft und Stewardship zeigt", sagt Olivier Coekelbergs, seit dem 1. Juli 2020 Country Managing Partner.

„Ich freue mich zu sehen, wie gut sich Olivier als neue Führungspersönlichkeit einlebt und das Engagement und die Verpflichtung der gesamten Partnerschaft zur Umsetzung unseres strategischen Plans auf höchstem Niveau aufrechterhält. Es ist mir eine Freude, die Führung des Unternehmens einem so talentierten Partner und Freund zu übertragen. Ich bin überzeugt, dass er die neue Generation von Partnern zu kontinuierlichem Erfolg führen wird", schließt Alain Kinsch.

EY Global: Die wichtigsten Ergebnisse

EY Global hat für das im Juni 2020 endende Geschäftsjahr einen Umsatz von USD 37,2 Mrd. bekanntgegeben. Dies bedeutet eine Umsatzsteigerung von 4,1% in Landeswährung. In den letzten sieben Jahren hat EY auf globaler Ebene ein starkes jährliches Gesamtwachstum von 7,7% verzeichnet.

Alle EY-Geschäftsbereiche verzeichneten während des Geschäftsjahres 2020 ein Wachstum: In Landeswährung stieg der Umsatz der Wirtschaftsprüfungsabteilung um 3,1%, der der Advisory-Abteilung um 4,9%, der der Steuerabteilung um 5,1% und der der Transaktionsberatung um 2,8%. Des Weiteren weisen alle drei geographischen Regionen von EY ein Umsatzwachstum auf: Americas 3,4%, Europa, Naher und Mittlerer Osten, Indien und Afrika (EMEIA) 3,4% und die Region Asien-Pazifik 8,2%.

Unter den ersten fünf Märkten führte Japan mit einem zweistelligen Wachstum von 10,8% und die Region Greater China verbuchte ein weiteres starkes Jahr. Australien, Brasilien, Korea und Norwegen verzeichneten ein starkes Wachstum. Auch die Schwellenländer setzten ihren starken Wachstumstrend fort und legten um 6% zu. EY verzeichnete ebenfalls ein starkes Wachstum in den Bereichen Technologie, Konsumgüter, Private Equity und Wealth & Asset Management, was hauptsächlich durch die Nachfrage nach digitalen und technologiegestützten Dienstleistungen bedingt ist.

Die Mitarbeiterzahl ist um 5,3% auf 298.965 Mitarbeitende weltweit gestiegen.

Mitarbeitende: Vertrauen in die Zukunft

EY Luxemburg hat im September und Oktober 2020 über 330 neue Mitarbeitende mit unterschiedlichem kulturellem, wirtschaftlichem und akademischem Hintergrund und aus den besten Schulen und Universitäten eingestellt. Mit diesen Neueinstellungen konnten wir auch in diesem Jahr ein starkes Nettowachstum unserer Mitarbeitenden verzeichnen, deren Zahl auf über 1.600 Personen gestiegen ist.

In der gegenwärtigen Situation hat das Führungsteam von EY Luxemburg beschlossen, eine hohe Zahl von Neueinstellungen beizubehalten und mit dieser Investition sein Vertrauen in das zukünftige Wachstum des Unternehmens und Luxemburgs unter Beweis zu stellen. Um eine angemessene Schulung der neuen Mitarbeitenden zu gewährleisten, wurde das Einführungsprogramm an die sanitären Anforderungen von COVID-19 angepasst, wobei ein qualitativ hochwertiges Programm beibehalten und die Vermittlung der EY-Werte gewahrt wurde. Alle neuen Mitarbeitenden wurden an ihrem ersten Arbeitstag in kleinen Gruppen in den Räumlichkeiten von EY begrüßt, um das Umfeld ihres neuen Arbeitgebers kennenzulernen und erste Kontakte zu knüpfen. An diesen Einführungstag schloss sich ein Schulungsprogramm an, das hauptsächlich in einer virtuellen Umgebung unter Einsatz modernster Technologien und Vorgehensweisen durchgeführt wurde.

„Bei EY investieren wir in die Entwicklung unserer Fachleute, um sie zu zielstrebigen Führungskräften auszubilden, die mitgestalten und über die Denkweise und die technischen Fähigkeiten verfügen, um unseren Mandanten einen langfristigen Mehrwert zu bieten. Eine berufliche Laufbahn bei EY bedeutet, Mitarbeitenden Zugang zu unbegrenzten Möglichkeiten zu verschaffen und sie zu ermutigen, aus ihrer Komfortzone herauszutreten, da sie als Teil eines Teams für verschiedene Mandanten in unterschiedlichen Branchen und an Projekten arbeiten werden, die sie jeden Tag inspirieren und herausfordern werden", sagt Isabelle Nicks, People Leader bei EY Luxemburg.

Es überrascht daher nicht, dass EY aufgrund seiner herausragenden Mitarbeiterkultur weiterhin zu den weltweit beliebtesten Arbeitgebern gehört.

„In dieser schwierigen Zeit blicken wir dennoch zuversichtlich in die Zukunft. Dies spiegelt sich in der Nominierung von 17 unserer Fachleute zu Partnern und in unserer fortlaufenden Einstellung von Mitarbeitenden wider. Unser Bestreben ist es, weiterhin ein internes Ökosystem zu entwickeln, insbesondere durch die Einstellung zahlreicher Technologieexperten und Datenanalytikern, die sowohl mit unserem bestehenden Pool an talentierten Fachleuten im digitalen Bereich aber auch mit Mitarbeitenden mit unterschiedlichem beruflichem Hintergrund aus der Wirtschaft, dem Finanzbereich und dem Rechnungswesen zusammenarbeiten werden. In dieser Zeit des Wandels ist es für uns von wesentlicher Bedeutung, unsere Mitarbeitenden, unsere Mandanten und die Gesellschaft dabei zu unterstützen, durch den Einsatz von Technologie und Innovation, aber auch durch Integration und Vielfalt Vertrauen aufzubauen", schließt Isabelle Nicks.

Blick in die Zukunft: neue Führung und Ambition 2026

Seit seiner Übernahme als Country Managing Partner am 1. Juli 2020 arbeitet Olivier Coekelbergs an der Umsetzung der Next Wave Ambition 2026, dem strategischen Sechsjahresplan für EY Luxemburg, der zehn klare strategische Ziele für die Geschäftsjahre 2021 bis 2026 festlegt, darunter Marktwachstum, Karrieremöglichkeiten der Mitarbeitenden, Kundenorientierung, leistungsstarke und geeinte Partnerschaft, Geschäftsbeziehungen, Unternehmensgegenstand & Marke und Risikomanagement.

„Als wir mit den luxemburgischen Partnern im Jahr 2019 Ambition 2026 geplant haben, hatte noch niemand von COVID-19 gehört. Doch das stellt die grundlegenden Ziele unserer Strategie nicht in Frage: Wir haben eine klare strategische Ambition für die nächsten sechs Jahre und sind entschlossen, diese zu erreichen. Ich betrachte die Strategie als einen langfristigen Kompass dessen, was wir erreichen wollen. Wie bei jeder Strategie muss man kurzfristig beweglich sein, um die Art und Weise, wie man diese umsetzt, an die aktuellen Entwicklungen anzupassen, die keine Strategie vorhersagen kann. Wir sind zuversichtlich, dass wir die Kundenorientierung, das hohe Engagement unserer Mitarbeitenden und die innovative Denkweise haben, um die luxemburgische Wirtschaft und den Finanzplatz Luxemburg als Kompetenzzentrum zu unterstützen und auch als EY unsere Präsenz und unseren Marktanteil in dieser schwierigen Zeit zu vergrößern", sagt Olivier Coekelbergs.

* Der Gesamtnettoumsatz stellt den konsolidierten Nettoumsatz von EY Luxemburg dar.

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

Vanessa Nicolas EY (002)
15/10/2020 Personnalités

Deux nouveaux associés rejoignent EY Luxembourg

S'appuyant sur un engagement fort à continuer d'attirer les meilleurs talents e...

EY
EY108108 HD(002)
12/10/2020

EY Luxembourg : croissance forte du chiffre d’affaires de ...

EY Luxembourg annonce ce jour une croissance de 13,0% de son chiffre d’affaire...

EY
2016 01 13 EY-PG-2
09/10/2020

L’édition 2020 du guide Investment Funds in Luxembourg d...

L’édition 2020 du guide Investment Funds in Luxembourg – A technical guide ...

EY
ey
25/09/2020 Personnalités

EY Luxembourg: 17 professionnels promus au rang d’Associé...

Le Country Leadership Committee d’EY Luxembourg est fier d’annoncer la coopt...

EY
Ernst&Young
15/04/2020

How EY Finance Navigator is supporting startups during the C...

EY Finance Navigator helps startups to assess the financial impact of COVID-19 o...

EY
2016 01 13 EY-PG-2
06/04/2020

Selon une étude EY, plus de la moitié des entreprises hés...

52% des entreprises ne sont pas convaincues par leur capacité à mettre en plac...

EY

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos