Luxaviation Group treibt seine strategische Vision mit dem Verkauf der LBAS-Beteiligung voran

fr en de

Luxaviation Group gibt den Verkauf ihres Anteils an Lufthansa Bombardier Aviation Services (LBAS) bekannt. Dies geschieht in einer strategischen Phase in der sich die Gruppe im Zuge ihrer neuen Luxuspositionierung auf ihre Kerndienstleistungen in der Luftfahrt konzentriert, in Innovationen investiert und den Markt der Geschäftsluftfahrt weltweit entwickelt. 

<< Zurück
29/09/2020 |
  • Patrick Hansen-CEO Luxaviation Group (002)

Der 20-prozentige Anteil - ursprünglich 2005 von der ExecuJet Aviation Group AG, jetzt Teil von Luxaviation Group, erworben - wird unter Vorbehalt der Abschlussbedingungen bis Ende des Jahres an Bombardier übergehen. Dieser Schritt steht im Einklang mit der strategischen Entscheidung von Luxaviation, sich auf den erlebnisbezogenen Teil des Luxusmarktes zu konzentrieren, die mit dem Verkauf des Wartungsgeschäfts an Dassault im vergangenen Jahr begann. 

Patrick Hansen, CEO Luxaviation Group sagt: "Gemeinsam mit Bombardier und Lufthansa hat ExecuJet in den letzten 15 Jahren bedeutende Fortschritte in der LBAS zu vermelden gehabt und zu einem Drehkreuz für Wartungsexpertise am Flughafen Berlin-Schönefeld entwickelt. Seit der Übernahme von ExecuJet im Jahr 2015 haben wir als Luxaviation Gruppe unser Reiseangebot für Kunden erheblich erweitert und setzen nun eine weitreichende Luxusstrategie um. Dies führte bereits zur Entwicklung privater Terminals, zuletzt in Paris, zur Aufnahme neuer Flugzeuge in unserer globalen Flotte, zur Einführung von Luxaviation Fine Wines und zusätzlich zur Entwicklung unserer „Amazing Trips“ und „Cultural Experiences“ - Reiseerlebnisse von ganz besonderer Qualität. 

Der Verkauf unserer Beteiligung an LBAS an Bombardier ist der folgerichtige Schritt für Luxaviation, da wir unser Engagement auf dem Privatreisemarkt bekräftigen und in innovative Lösungen für unsere Kunden investieren. Das globale Netzwerk von Luxaviation bietet ein beispielloses Serviceniveau in dieser Branche, und mit demVerkauf setzen wir unsere Vision für die Zukunft weiter fort". 

Dank seines ausgedehnten Netzwerks von 26 privaten Passagierterminals (FBOs) auf fünf Kontinenten und Dienstleistungen wie Luxaviation Helicopters ist Luxaviation zunehmend eine erste Anlaufstelle für Kunden, die sicher und geschützt reisen möchten. Die Covid-19-Pandemie hat die Bedeutung einer vertrauenswürdigen Marke für Reisende unterstrichen, die sicherstellen kann, daß jedes FBO, jedes Flugzeug und jede weitere Aktivität im Luxaviation-Netzwerk strenge Gesundheits- und Sicherheitsstandards einhält. 

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

PresentationCamions-Direction
01/12/2020

Nouvelle flotte de camions et nouveau bâtiment à Wellenste...

Depuis mi-mars 2020, une maladie virale appelée Covid-19 tient notre pays, et l...

Domaines Vinsmoselle
Editus ilovemyshops luxembourg2-940x492
26/11/2020

« I love my Shops » lance un service de commande en ligne ...

En avril 2020, la société Editus Luxembourg lançait l&rsquo...

Editus
Eurasian Resources Group and its ecosystem attract international partners (002)
26/11/2020

Sberbank et Eurasian Resources Group se rejoignent pour dév...

Sberbank, une institution financière mondiale de premier plan, et Eurasian Reso...

Eurasian Resources Group
ING Orange Week
25/11/2020

ING remporte le prix "Best private bank in Luxembourg"

ING  Luxembourg a remporté le prix de la Meilleure banque privée au Luxembour...

ING Luxembourg
TB(5)(002)
24/11/2020 Personnalités

Losch Luxembourg annonce le départ de son CEO Damon Damiani...

Après plus de 25 années passées au sein du groupe Losch, Damon Damiani ouvre ...

Losch
BGL Bâtiment

BGL BNP Paribas et Visa lancent une nouvelle carte au Luxemb...

Faire des achats en ligne avec une carte de débit Visa, c’est désormais poss...

BGL BNP Paribas

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos