Quintet gibt Finanzergebnisse für 2019 bekannt und hebt Investitionen in die Zukunft hervor

fr en de

Umsätze belaufen sich auf 443,1 Millionen EUR, Ausgaben steigen auf 470,5 Millionen EUR

<< Zurück
18/05/2020 | Secteurs
  • Jakob Stott - CEO Wealth Management (002)

    Jakob Stott, Group CEO

Die Quintet Private Bank mit Hauptsitz in Luxemburg und Niederlassungen in 50 europäischen Städten gab heute ihre Finanzergebnisse für den 12-Monatszeitraum bekannt, der am 31. Dezember 2019 endete.

Quintet erzielte 2019 einen Gruppenumsatz von 443,1 Millionen EUR, was dem Vorjahresniveau entspricht, während die Gruppenausgaben auf 470,5 Millionen EUR stiegen. Der Anstieg der Ausgaben spiegelt die erheblichen Investitionen des Unternehmens in Menschen – innerhalb der ganzen Organisation, sowohl im Back- als auch im Front-Office –, Produkte, eine neue Marke und die geografische Expansion wider.

In Bezug auf Letzteres gab das Unternehmen zwei strategische Akquisitionen bekannt: Zum einen die in Großbritannien ansässige NW Brown, die nun in die Geschäftstätigkeit von Brown Shipley, der britischen Tochtergesellschaft von Quintet, integriert wurde und zum anderen die in Zürich ansässige Bank am Bellevue. Diese Transaktion, die Mitte Mai abgeschlossen wurde, markiert Quintets Rückkehr in die Schweiz, einem weltweiten Zentrum für Vermögensverwaltung.

2019 kündigte Quintet zudem seine bevorstehende Expansion in die nordische Region an. Dieser Prozess wird, vorbehaltlich der finalen behördlichen Genehmigung, mit der Eröffnung einer Filiale in Kopenhagen eingeleitet.

Das Gesamtkundenvermögen stieg zum 31. Dezember 2019 auf insgesamt 81,5 Milliarden EUR, gegenüber 72,6 Milliarden EUR Ende 2018.

„Wir investieren in die Zukunft und unsere Finanzergebnisse spiegeln das wider“, sagte Group CEO Jakob Stott. „Auch wenn die Rentabilität weiterhin von erheblichen Langzeitinvestitionen im ganzen Unternehmen beeinflusst wird, halten wir dennoch an unserer Strategie, das Franchise auszuweiten, fest. Wir werden weiterhin in einem angemessenen Tempo voranschreiten und darauf achten, dass die Organisation als Ganzes für ein nachhaltiges Wachstum gerüstet ist. Gleichzeitig wird unser Fokus, das Richtige für unsere Kunden zu tun, auch zukünftig unerschütterlich bleiben.“

Trotz der Auswirkungen des Corona-Ausbruchs auf die Wirtschafts- und Finanzmärkte in jüngster Zeit hält Quintet an seinen strategischen Plänen fest, die im Zeitplan liegen, vom Vorstand getragen und von Quintets Aktionären unterstützt werden. Diese haben in den letzten sechs Monaten 110 Millionen EUR frisches Kapital als Teil einer vollfinanzierten langfristigen Wachstumsstrategie in das Unternehmen eingebracht.

Dieses frische Kapitel entspricht beinahe dem Dreifachen des Nettoverlusts von 43,7 Millionen EUR, den die Gruppe 2019 nach einem ausgeglichenen Jahr 2018 verzeichnete und das spiegelt sich auch in weiterhin sehr starken Kapital- und Liquiditätspositionen wider.

Zum 31. Dezember 2019 lag die Basel-III-Kernkapitalquote (Tier 1) bei 18 % gegenüber 17,2 % Ende 2018, was die stabile Solvenzposition von Quintet unterstreicht. Der Liquiditätsdeckungsgrad der Gruppe lag Ende 2019 bei 139 % und damit deutlich über den regulatorischen Schwellenwerten. Die aktuellen Finanzierungs- und Liquiditätsquellen bleiben äußerst stabil.

Stott hob die positive Performance von Quintet im ersten Quartal hervor und sagte: „Trotz der extrem herausfordernden Bedingungen lagen die Netto-Neugelder über dem Budget, die Kreditvergabeaktivitäten waren stabil und die Transaktionsvolumen sehr hoch. Wir werden jedoch noch eine Weile durch volatile Fahrwasser navigieren müssen, und die historisch niedrigen Zinssätze werden weiterhin Druck auf die Erträge ausüben.“

„In Zeiten wie diesen – in denen wir alle auf eine harte Probe gestellt werden – wird der Charakter von Organisationen und Menschen deutlich“, so Stott. „Ich bin sehr stolz darauf, wie sich unsere 2.000 Mitarbeiter der Herausforderung stellen: in partnerschaftlicher Zusammenarbeit, indem sie unsere einzigartige Perspektive auf die Welt und die globalen Märkte kommunizieren und unermüdlich alles dafür tun, die Erfahrungen der Einzelpersonen und Familien, für die wir tätig sind, zu verbessern.“

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

Editus ilovemyshops luxembourg2-940x492
26/11/2020

« I love my Shops » lance un service de commande en ligne ...

En avril 2020, la société Editus Luxembourg lançait l&rsquo...

Editus
Eurasian Resources Group and its ecosystem attract international partners (002)
26/11/2020

Sberbank et Eurasian Resources Group se rejoignent pour dév...

Sberbank, une institution financière mondiale de premier plan, et Eurasian Reso...

Eurasian Resources Group
ING Orange Week
25/11/2020

ING remporte le prix "Best private bank in Luxembourg"

ING  Luxembourg a remporté le prix de la Meilleure banque privée au Luxembour...

ING Luxembourg
TB(5)(002)
24/11/2020 Personnalités

Losch Luxembourg annonce le départ de son CEO Damon Damiani...

Après plus de 25 années passées au sein du groupe Losch, Damon Damiani ouvre ...

Losch
BGL Bâtiment

BGL BNP Paribas et Visa lancent une nouvelle carte au Luxemb...

Faire des achats en ligne avec une carte de débit Visa, c’est désormais poss...

BGL BNP Paribas
Bionext Lab
23/11/2020

Augmentation du nombre de centres PCR COVID-19 et élargisse...

Pour faire face à la demande et réduire l’attente dans ses centres de prél...

BioneXt Lab

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos