APATEQ gewinnt FEDIL Umweltpreis für direktes Wiederverwendungssystem von Trinkwasser

fr en de

Der luxemburgische Arbeitgeberverband FEDIL hat die Gewinner des Umweltpreises 2019 bekanntgegeben. APATEQ wurde in der Kategorie „Prozesse - Grüne Technologien“ ausgezeichnet. 

<< Zurück
27/11/2019 |
  • FEDIL Environmental Award 2019 to APATEQ (002)

    FEDIL Präsidentin Michèle Detaille, Ministerin für Umwelt, Klima und nachhaltige Entwicklung Carole Dieschbourg, APATEQ CAO Mireille Wellenreiter, APATEQ CTO Ulrich Bäuerle, APATEQ Senior Marketing- und Kommunikationsmanagerin Birgit Prochnow und FEDIL Derektor René Winkin

Das Clean-Tech-Unternehmen APATEQ hat den Umweltpreis 2019 in der Kategorie „Prozesse - Grüne Technologien“ vom luxemburgischen Arbeitgeberverband FEDIL erhalten. Zum 17. Mal fand die alle zwei Jahre ausgerichtete Veranstaltung am 26. November in der Handelskammer Luxemburg statt. Carole Dieschbourg, luxemburgische Ministerin für Umwelt, Klima und nachhaltige Entwicklung, und FEDIL Präsidentin Michèle Detaille überreichten die Preise an die Gewinner.

APATEQ entwickelt und fertigt hocheffiziente Wasser- und Abwasserbehandlungssysteme auf der Basis einzigartiger und innovativer Prozesstechnologien. Das Unternehmen erhielt den Umweltpreis für sein umweltfreundliches und ressourcenschonendes System zur direkten Wiederverwendung von Trinkwasser, das Brackwasser und vorbehandeltes industrielles Abwasser bis zur Trinkwasserqualität aufbereitet und so die lokale Trinkwasserversorgung der schwedischen Insel Öland ergänzt. Aufgrund eines immensen und stetig ansteigenden Trinkwassermangels, insbesondere während der Sommerferien, suchte die Gemeinde Mörbylånga nach einer Lösung zur Gewährleistung einer konstanten Frischwasserversorgung, um saison- und touristenbedingte Verbrauchsspitzen und hohe benötigte Wasservolumina der lokalen Industrie zu bewältigen. Bislang wurde Wasser vom Festland auf die Insel transportiert, was neben der Abhängigkeit von der externen Versorgung und dem Risiko von Wasserknappheit auch zu Umweltverschmutzung und Belästigungen durch den Transport des Wassers per LKW geführt haben. Das APATEQ-System behandelt die verschiedenen Arten von Wasser in einer einzigen Installation. Diese Multifunktionalität wird durch eine Kombination von APATEQ-Technologien einschließlich einer speziellen Software ermöglicht, die es der Anlage ermöglicht, sich selbst an die verschiedenen Wasserqualitäten anzupassen. Das neu entwickelte System ist eine Premiere in Europa. Direkte Wasserwiederverwendungssysteme wurden bisher nur in Namibia und den USA installiert.

„APATEQ engagiert sich für den Umweltschutz und die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressource Wasser“, so APATEQ CTO und Mitbegründer Ulrich Bäuerle. „Angesichts der weltweit steigenden Nachfrage nach Süßwasserressourcen werden intelligente Wasserwiederverwendungssysteme in der globalen Zukunft unweigerlich eine wichtige Rolle spielen, um die Herausforderungen des Bevölkerungswachstums und des Klimawandels bewältigen. Wir freuen uns, dass FEDIL der Bedeutung dieser Aufgabe zustimmt und uns als einen der diesjährigen Gewinner dieser prestigeträchtigen Auszeichnung ausgewählt hat.“

„Umweltschutz muss mehr denn je Säule und Ausgangspunkt für neue industrielle Entwicklungen sein“, erklärt FEDIL Präsidentin Michèle Detaille. „Die Tatsache, dass so viele grüne Innovationen aus Luxemburg kommen, ist ein starker Indikator dafür, dass unser Land die richtige Richtung für eine nachhaltige Zukunft mit einer Kreislaufwirtschaft einschlägt.“

Gewinner des FEDIL-Umweltpreises 2019 sind neben APATEQ Tarkett, Hydro Aluminium und ArcelorMittal. 

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

LT products
05/12/2019 Partenariat

LuxTrust et CDC ARKHINEO : de la signature électronique à ...

LuxTrust, expert européen des services de confiance numérique annonce aujourd...

Luxtrust
20191202 BIL payatpump1 (002)
02/12/2019 Partenariat

Faites le plein avec la BIL et CarPay-Diem !

La BIL s’est associée à la start-up CarPay-Diem pour lancer en exclusivité ...

BIL
Post
29/11/2019

POST Luxembourg devient le fournisseur de connectivité M2M ...

POST Luxembourg annonce son partenariat avec le producteur de scooters électriq...

POST Luxembourg
Sr. Catherine Mutindi and Mr. Benedikt Sobotka at the opening of inaugural Bon Pasteur child protection centre in Kolwezi September 2019 (002)
29/11/2019

Eurasian Resources Group félicite Sœur Catherine Mutindi, ...

Sœur Catherine a fondé Bon Pasteur, une organisation humanitaire en RDC souten...

Eurasian Resources Group
FEDIL Environmental Award 2019 to APATEQ (002)
27/11/2019

APATEQ remporte le prix FEDIL de l'environnement pour son sy...

La Fédération des Industriels Luxembourgeois, FEDIL a annoncé les lauréats d...

APATEQ
Christian Gibot (002)
26/11/2019 Personnalités

Christian Gibot devient CEO de Cardif Lux Vie

Cardif Lux Vie annonce la nomination de Christian Gibot en tant que CEO (Adminis...

Cardif Lux Vie

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos