LIFTEUROP: ein prämiertes und effizientes Sicherheitsmanagement

fr en de

Gesundheit und Sicherheit sind feste Bestandteile der SVU-Politik von LIFTEUROP. Seit mehreren Jahren hat das Unternehmen verschiedene Maßnahmen für ein effizientes Management der Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz getroffen. Somit werden nicht nur die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter verbessert, sondern auch die Produktivität und vor allem die Produktqualität!

<< Zurück
03/07/2019 |
  • label-sgs fond-transparent

„Wir möchten, dass unser Personal in völliger Sicherheit arbeitet. Wir treffen Maßnahmen wie die gesetzlich geforderte Ernennung eines Sicherheitsbeauftragten. Seine Aufgabe ist es, bezüglich Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz zu informieren, Risiken einzuschätzen und nötige Maßnahmen einzuleiten, um mögliche Gefahrenquellen zu vernichten. Zudem organisieren wir für unser Personal regelmäßige Weiterbildungen und Informationstreffen rund um die Gesundheit (Lärm, Rückenschmerzen, usw.)“, erklärt Michèle Detaille, Vorstandsvorsitzender der ALIPA Gruppe.

Konkrete Verbesserungen

Ordnung und Sauberkeit sind erste Schritte, um die Sicherheit der Arbeiter in der Werkstatt zu gewährleisten.  „Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Werkstätten aufgeräumt sind. Das bemerken übrigens auch Kunden, die unser Unternehmen besichtigen. Außerdem haben wir Bodenmarkierungen angebracht, um Gehwege, Lagerbereiche, usw. voneinander abzugrenzen“, erklärt Raphaël Bozet, Werkstattleiter.

Anti-Ermüdungsmatten wurden an allen Produktionsplätzen der Werkstatt platziert, um die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter, die während mehreren Stunden an derselben Stelle arbeiten, zu verbessern. Manche Maschinen wurden ebenfalls verbessert. „So zum Beispiel unser Sandstrahler! Dort haben wir gerade einen Schallschutz eingerichtet, um dem Arbeiter besseren Hörkomfort zu bieten. Auch an unserem TAGMAKER (Maschine, die ALITAG Kennzeichnungsanhänger herstellt, Anm. d. Red.) wurden Platten an den Wänden befestigt, um die Lärmbelästigung zu verringern“, fügt Raphaël Bozet hinzu.

Eine prämierte Politik

Seit 2014 wurde LIFTEUROP dank dieser Maßnahmen „Sécher & Gesond mat System“ zertifiziert. Dieses Label wurde gerade für 2019 erneuert. Es wird durch die Unfallversicherungsgenossenschaft erteilt, jährlich teilweise und alle drei Jahre vollständig neu bewertet.

Alle in Wiltz angesiedelten Unternehmen der ALIPA Gruppe sind nun „Sécher & Gesond mat System“ zertifiziert: CODIPRO, NO-NAIL BOXES und AllPack Services.

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

label-sgs fond-transparent
03/07/2019

LIFTEUROP : une gestion efficace de la sécurité récompens...

La santé et la sécurité font partie intégrante de la démarche RSE de LIFTEU...

ALIPA Group
basculeur verins
29/05/2019

Des accessoires de levage qui contribuent à la sécurité d...

Au Grand-Duché de Luxembourg, la législation oblige l’employeur à prendre t...

ALIPA Group
Hedwige nicolas
21/05/2019 Personnalités

Une nouvelle employée marketing pour le groupe ALIPA

Titulaire d’un baccalauréat en communication, option événementielle, de l...

ALIPA Group
tracabilite-accessoire-de-levage
06/05/2019

Tout savoir sur la législation pour les accessoires de leva...

Au Grand-Duché de Luxembourg, la législation oblige l’employeur à prendre t...

ALIPA Group
Job Shadow Day CODIPRO
08/04/2019 Evènements

Le Groupe ALIPA accueille un étudiant dans le cadre du Job ...

CODIPRO, une société du Groupe ALIPA, a accueilli un étudiant dans le cadre d...

ALIPA Group
IMG 9985
04/04/2019

L’importance d’un bon service clients et de produits de ...

Les modes de consommation évoluent avec le temps. A l’heure actuelle, lorsqu...

ALIPA Group

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos