LIFTEUROP: ein prämiertes und effizientes Sicherheitsmanagement

fr en de

Gesundheit und Sicherheit sind feste Bestandteile der SVU-Politik von LIFTEUROP. Seit mehreren Jahren hat das Unternehmen verschiedene Maßnahmen für ein effizientes Management der Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz getroffen. Somit werden nicht nur die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter verbessert, sondern auch die Produktivität und vor allem die Produktqualität!

<< Zurück
03/07/2019 |
  • label-sgs fond-transparent

„Wir möchten, dass unser Personal in völliger Sicherheit arbeitet. Wir treffen Maßnahmen wie die gesetzlich geforderte Ernennung eines Sicherheitsbeauftragten. Seine Aufgabe ist es, bezüglich Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz zu informieren, Risiken einzuschätzen und nötige Maßnahmen einzuleiten, um mögliche Gefahrenquellen zu vernichten. Zudem organisieren wir für unser Personal regelmäßige Weiterbildungen und Informationstreffen rund um die Gesundheit (Lärm, Rückenschmerzen, usw.)“, erklärt Michèle Detaille, Vorstandsvorsitzender der ALIPA Gruppe.

Konkrete Verbesserungen

Ordnung und Sauberkeit sind erste Schritte, um die Sicherheit der Arbeiter in der Werkstatt zu gewährleisten.  „Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Werkstätten aufgeräumt sind. Das bemerken übrigens auch Kunden, die unser Unternehmen besichtigen. Außerdem haben wir Bodenmarkierungen angebracht, um Gehwege, Lagerbereiche, usw. voneinander abzugrenzen“, erklärt Raphaël Bozet, Werkstattleiter.

Anti-Ermüdungsmatten wurden an allen Produktionsplätzen der Werkstatt platziert, um die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter, die während mehreren Stunden an derselben Stelle arbeiten, zu verbessern. Manche Maschinen wurden ebenfalls verbessert. „So zum Beispiel unser Sandstrahler! Dort haben wir gerade einen Schallschutz eingerichtet, um dem Arbeiter besseren Hörkomfort zu bieten. Auch an unserem TAGMAKER (Maschine, die ALITAG Kennzeichnungsanhänger herstellt, Anm. d. Red.) wurden Platten an den Wänden befestigt, um die Lärmbelästigung zu verringern“, fügt Raphaël Bozet hinzu.

Eine prämierte Politik

Seit 2014 wurde LIFTEUROP dank dieser Maßnahmen „Sécher & Gesond mat System“ zertifiziert. Dieses Label wurde gerade für 2019 erneuert. Es wird durch die Unfallversicherungsgenossenschaft erteilt, jährlich teilweise und alle drei Jahre vollständig neu bewertet.

Alle in Wiltz angesiedelten Unternehmen der ALIPA Gruppe sind nun „Sécher & Gesond mat System“ zertifiziert: CODIPRO, NO-NAIL BOXES und AllPack Services.

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

Photo Press conf EY USE (002)
14/10/2019

EY Luxembourg: Forte croissance du chiffre d’affaires de 8...

EY Luxembourg annonce ce jour une croissance de son chiffre d’affaires de 8,3%...

EY
JobsEurope

Gagner la «guerre des talents» - JobsEurope Sàrls lance u...

Les experts financiers peuvent désormais trouver leur futur emploi au Luxembour...

JobsEurope Sàrls
Mining Space Summit (003)
11/10/2019

Eurasian Resources Group devient un partenaire de premier pl...

Eurasian Resources Group (« ERG » ou « le Groupe »), l'un des principaux gro...

Eurasian Resources Group
P1044615 (002)
10/10/2019

Losch Truck, Van & Bus et Biogros partent ensemble vers un f...

Losch Truck, Van & Bus a symboliquement remis les clés d'un nouveau MAN eTGM à...

Losch
stock-acier-lifteurop-press (002)
10/10/2019

L’acier, un matériau 100 % recyclable

En tant qu’entreprise responsable, le développement durable en général et l...

Lifteurop
Olga Miler - Group Head of Marketing KBL epb (002)
10/10/2019 Personnalités

Olga Miler nommée Group Head of Marketing de KBL epb

La marketeuse entrepreneuse et expérimentée rejoint le groupe de banques priv...

KBL epb

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos