Einweihung zukunftsweisender Wasseraufbereitungsanlage mit Luxemburger Technologie in Schweden

fr en de

Die Gemeinde Mörbylånga auf Schwedens zweitgrößter Insel Öland hat eine zukunftsweisende Wasseraufbereitungsanlage eingeweiht, die den lokalen Trinkwasserbedarf ergänzend bedient. Die Anlage, die verschiedene Wasserströme einschließlich vorbehandeltem industriellen Prozesswasser behandelt und die Luxemburger Technologie des Clean-Tech-Innovators APATEQ enthält, ist die erste ihrer Art in Europa. Die festliche Veranstaltung fand in Anwesenheit Ihrer Königlichen Hoheiten Victoria, Kronprinzessin von Schweden, und Prinz Félix von Luxemburg statt.

<< Zurück
13/07/2019 | Inauguration
  • APATEQ 1

    From left to right: APATEQ CSO Dirk Martin, APATEQ CTO Ulrich Bäuerle, Her Excellency the Ambassador of Luxembourg to Denmark, Sweden, Finland and Norway Janine Finck, APATEQ Chairman of the Board and Contern S.A. Chairman of the Board Robert Dennewald, H.R.H. Prince Félix of Luxembourg, H.R.H. Viktoria, Crown Princess of Sweden

Aufgrund eines immensen und stetig wachsenden Trinkwassermangels, insbesondere während der Sommerferien, suchte eine Gemeinde der zweitgrößten schwedischen Insel Öland nach einer Lösung zur Gewährleistung einer konstanten Frischwasserversorgung, um saison- und touristenbedingte Verbrauchsspitzen und hohe benötigte Wasservolumina der lokalen Industrie zu bewältigen. Bislang wurde Wasser vom Festland auf die Insel transportiert, was neben der Abhängigkeit von der externen Versorgung und dem Risiko von Wasserknappheit auch zu Umweltverschmutzung und Belästigungen durch den Transport des Wassers per LKW geführt haben.

Der Luxemburger Clean-Tech-Innovator APATEQ hat sich im Ausschreibungsverfahren der Gemeinde Mörbylånga gegen alle Mitbewerber, einschließlich etablierter Weltmarktführer der Branche, durchgesetzt. In der stationären Anlage werden sowohl brackiges Brunnenwasser als auch vorbehandeltes industrielles Prozesswasser in einer Anlage aufbereitet. Diese Multifunktionalität ist aufgrund der Kombination von Technologien, die APATEQ im Laufe der Jahre entwickelt hat, möglich, einschließlich einer speziellen Software, durch die sich die Anlage an verschiedene Wassercharakteristika anpassen kann. Das System ist, abhängig von der saisonalen Nachfrage, für eine Durchflusskapazität von 500 bis 4.000 Kubikmeter pro Tag ausgelegt. In einem weiteren Schritt, der von schwedischen, wasserspezialisierten Unternehmen entwickelt und realisiert wurde, wird das Wasser nach den strengsten schwedischen und internationalen Trinkwassernormen bis hin zu Trinkwasserqualität desinfiziert und remineralisiert.

„Geographisch auf einer Insel gelegen steht unserer Gemeinde frisches Grundwasser nur begrenzt zur Verfügung. Angesichts dieser Bedingungen stellt Bevölkerungswachstum oder die Ausweitung der wasserverbrauchenden Industrie eine Herausforderung für unsere Wasserversorgung dar“, sagt Peter Asteberg, Projektleiter der Gemeinde Mörbylånga. „Wir sind davon überzeugt, dass die neue Anlage, einschließlich der Technologie von APATEQ die richtige Wahl ist, um unsere zukünftige urbane Entwicklung voranzutreiben.“

„Unsere Installation in Mörbylånga ist die erste ihrer Art in Europa“, sagt APATEQ CTO Ulrich Bäuerle. „Bisher wurden Systeme zur direkten Wiederverwendung von Wasser nach unserem Kenntnisstand nur in Namibia und den USA installiert. Angesichts der weltweit steigenden Nachfrage nach Frischwasserressourcen werden intelligente Wassernutzungssysteme in der globalen Zukunft unweigerlich eine wichtige Rolle bei der Bewältigung der Herausforderungen durch Bevölkerungswachstum und Klimawandel spielen.“

Die feierliche Einweihung der Anlage, die aus einer Zusammenarbeit zwischen schwedischen und luxemburgischen Unternehmen hervorgegangen ist, fand am 12. Juli 2019 in Anwesenheit Ihrer Königlichen Hoheiten Victoria, Kronprinzessin von Schweden, und Prinz Félix von Luxemburg statt.

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

stock-acier-lifteurop-press (002)
20/08/2019

Le respect de l’environnement : un prérequis pour les fou...

Dans le cadre de sa politique RSE, LIFTEUROP place le respect de l’environneme...

Lifteurop
2 - Source The State of Maritime Piracy 2018  One Earth Future (002)
12/08/2019

Kleos Space change d’orbite en réponse à la demande du m...

4,5 fois plus de données dans les zones d'activités illégales principales en ...

Kleos Space S.A.
469544 (002)
09/08/2019

Dunlop Sport Classic tops Auto Bild Klassik’s vintage tire...

The Dunlop Sport Classic acknowledges like no other vintage tire that classic ve...

Goodyear Dunlop
CFL
09/08/2019 Partenariat

Renforcement du partenariat Mars Logistics, DFDS et CFL mult...

Mars Logistics, DFDS et CFL multimodal annoncent le renforcement de leur partena...

CFL multimodal
2625 resized 471 471 90 5d499c787b335 berlinerwinetrophy all
06/08/2019 Evènements

Magnifique résultat au Berliner Wein Trophy

Le Berliner Wein Trophy est devenu en Allemagne, le plus important et le plus gr...

Domaines Vinsmoselle
Kleos Scouting Mission artwork -source Kleos Space (002)
06/08/2019 Partenariat

Kleos et Spire unissent leurs forces pour améliorer la séc...

Kleos et Spire, des acteurs clés de l'industrie naissante du “NewSpace” au ...

Kleos Space S.A.

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos