Stéphanie Jauquet zur BIL Business Woman of the Year gekürt

fr en de

Im Finale, zu dem fünf talentierte Unternehmerinnen angetreten waren, wählte die Jury Stéphanie Jauquet, Gründerin und CEO von Cocottes zur BIL Business Woman of the Year.

<< Zurück
06/06/2019 | Evènements
  • 20190605 BIL BWY Stephanie Jauquet

Bei der zehnten Ausgabe der Preisverleihung des Wettbewerbs BIL Business Woman of the Year, die von Genna Elvin, der Gründerin des Start-ups TaDaweb, moderiert wurde, konnte sich das Publikum davon überzeugen, wie viel Talent, Kreativität und Leidenschaft in den Finalistinnen steckt.

Luc Frieden, Aufsichtsratsvorsitzender der BIL, und Karin Scholtes, Head of People, Culture and Communication, eröffneten den Abend und erinnerten an die Bedeutung der Vielfalt in der Wirtschaft und die zentrale Rolle der Bank bei der Unterstützung des Unternehmertums in Luxemburg.

Die fünf Finalistinnen Ilana Devillers (Food 4 All), Stéphanie Jauquet (Cocottes), Aida Nazarikhorram (Lux AI), eLfy Pins (Supermiro) und Karine Vallière (Jumpbox) präsentierten ihr Unternehmen vor einem Publikum von 160 Leuten. Die Jury, die aus Experten der BIL und ihren Partnern Women in Digital Empowerment (WIDE), Technoport, Equilibre, Paul Wurth InCub und Schiltz&Schiltz bestand, hatte es nicht leicht bei ihrer Entscheidung.

Alexandra Fernandez-Ramos, Mitbegründerin von Travelsify sowie Mitpreisträgerin im Jahr 2017, schloss die Zeremonie mit einem allgemeinen Überblick über heutige Stellung der Frau in der Gesellschaft und in der Geschäftswelt ab. In ihrer Rede forderte sie Frauen auf, sich stärker zu engagieren und eine aktivere Rolle zu übernehmen.

Und die Gewinnerin ist …

Die Jury hat entschieden, den Preis „BIL Business Woman of the Year“ dieses Jahr an Stéphanie Jauquet, Gründering der Restaurantkette Cocottes, zu vergeben. Cocottes wurde 2014 gegründet und hat bereits 8 Verkaufsstellen, 140 Mitarbeiter und zahlreiche Entwicklungsprojekte. Die Firmenchefin plant, den Umsatz in zwei Jahren auf 15 Millionen Euro zu verdoppeln.

„Innerhalb der Jury gab es heiße Diskussionen, denn letztendlich hätte jede der fünf talentierten Kandidatinnen diesen Preis verdient. Der große Sieger des Abends ist das Unternehmertum, und ich hoffe, dass eine Veranstaltung wie diese andere Frauen und Männer dazu motivieren kann, den großen Schritt zu wagen und ihr Projekt zu realisieren“, erklärte das Jurymitglied Karin Scholtes, Head of People, Culture and Communications bei der BIL.

Der Wettbewerb Woman Business Manager of the Year fand zum ersten Mal im Jahr 2006 statt. Hierbei werden herausragende Frauen ausgezeichnet, die mit ihrem Talent und ihrer Energie die Wirtschaft Luxemburgs vorantreiben. Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb ist, dass die Projekte, die von den einzelnen Kandidatinnen vertreten werden, ein tragfähiges Geschäftsmodell aufweisen, im Hinblick auf ihren Ansatz oder ihre Technologie innovativ sind und sich positiv auf die Wirtschaft Luxemburgs auswirken – das Leitmotiv des Wettbewerbs seit seiner Einführung.

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

20200403 BIL moberg joerg (002)
03/04/2020 Personnalités

Joerg Moberg nommé Head of Corporate Communications de la B...

Joerg Moberg, qui a rejoint la BIL en novembre 2019, a repris la fonction de He...

BIL
NALA Website Preview (002)

Gratuit, sécurisé, clair, à échelle nationale et indé...

NALA.LU - Le nouveau site web pour les entreprises luxembourgeoises qui approvis...

Nala
stquadrat
01/04/2020

LUX-top® unterstützt die 3D-Schutzvisier-Produktion für P...

Die Firma ST QUADRAT Fall Protection, die während dem normalen Geschäftsbetrie...

St Quadrat
sticker (002)
31/03/2020

Créer l’esprit d'équipe en temps de crise : les employ...

Un échange régulier et un autocollant au potentiel culte assurent la cohésion...

LNS
Dentons

Dentons sort l’édition 2020 de son guide ‘Investing in ...

À l'aube d'une nouvelle décennie, les forces qui façonnent le secteur europé...

Dentons
ERG's logo (002)
24/03/2020

Eurasian Resources Group met en œuvre des mesures de préve...

Face à la propagation du virus COVID-19, Eurasian Resources Group (« ERG » ...

Eurasian Resources Group

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos