APATEQ liefert Sickerwasserbehandlungsanlage für Siziliens größte private Abfalldeponie

fr en de

APATEQ mit Sitz in Luxemburg entwickelt und fertigt hocheffiziente Wasser- und Abwasserbehandlungssysteme, die auf einzigartigen und innovativen Prozesstechnologien basieren. Das Unternehmen erhielt von Sicula Trasporti Srl, Eigentümer und Betreiber der größten privaten Abfalldeponie Siziliens, einen Auftrag im mehrstelligen Millionenbereich über eine große Sickerwasseraufbereitungsanlage.

<< Zurück
15/06/2018 |
  • APATEQ Redundant ultrafiltration units inside of OilPaq container module

Die stationäre Anlage behandelt Sickerwasser der Deponie, die Abfälle aus der Stadt Catania sowie den umliegenden Gebieten Siziliens annimmt. Nach einer Vorbehandlung durch intensive Faulung zur Reduzierung der organischen Belastung werden die Abfälle in der Deponie eingelagert. Anfallende Gase werden abgesaugt und im angrenzenden Blockheizkraftwerk in Strom umgewandelt. Der so erzeugte Strom von mehr als tausend Kilowatt wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist.

Deponiesickerwasser besteht aus Flüssigkeiten, die durch organische und anorganische Abfallzersetzung entstehen sowie Regenwasser, das in die Deponie gelangt. Typischerweise ist Sickerwasser stark mit CSB, BSB5, Ammoniak, Pestiziden und teilweise Schwermetallen belastet und erfordert eine sichere Entsorgung zum Schutz der umliegenden Böden, Grundwasser und Oberflächengewässer. Bisher wurde das Sickerwasser von Catanias Deponie kostenaufwendig von externen Dienstleistern entsorgt. Mit APATEQs „LeachPaq“ wird das Sickerwasser direkt vor
Ort behandelt. Es kombiniert praxiserprobte Ultrafiltration und Umkehrosmose mit innovativen Prozesstechnologien, was zu einem leistungsstarken System bei niedrigsten Betriebskosten sowie einer Amortisation innerhalb mehrerer Monate führt. Das gereinigte Wasser entspricht den Anforderungen der geltenden Gesetzgebung zur Direkteinleitung. Neben dem Einleiten wird das Wasser zur Bewässerung, LKW-Wäsche und zur Staubbindung der Schotterstraßen der Deponie wiederverwendet.

„Mit den neuesten Technologiestandards der Membranfiltration arbeitet unser System auf höchstem Effizienzniveau und zu sehr niedrigen Kosten“, sagt APATEQ CTO Ulrich Bäuerle. „Da die Intervalle zwischen den Reinigungsvorgängen der Anlage mehrere Monate betragen und wöchentliche CIPs (Clean-In-Place) nicht erforderlich sind, sind die Betriebskosten des LeachPaq erheblich reduziert und die Verfügbarkeit des Systems ist weit höher als bei konkurrierenden Produkten zur Sickerwasserbehandlung, wie Anlagen mit Platten- oder Scheibenmembrantechnologie.“

Der LeachPaq für Sicula Trasporti ist voll automatisiert und kann ferngesteuert werden. Die Anlage soll bis Ende 2018 geliefert werden.

Zurück nach oben | << Zurück

Communiqués liés

ING new head office
22/05/2020

ING Night Marathon Luxembourg : ING poursuit l’aventure ju...

Alors que ce grand évènement sportif fête son quinzième anniversaire, ING Lu...

ING Luxembourg
Kleos Scouting Mission Artwork -Kleos Space
20/05/2020

Kleos Space (EUA) remporte un contrat sur un projet de micro...

Le contrat est attribué par le laboratoire de dynamique de l’espace de l’un...

Kleos Space S.A.
GetAttachmentThumbnail
20/05/2020

Urlaub auf wunderschönen Campings vor der Haustür

Keiner weiss zur Zeit, wie es genau weiter geht in dieser belastenden Ausnahmees...

Camprilux
20200519 BIL esignature (002)
19/05/2020

La BIL accélère la digitalisation de ses services avec la ...

Les crédits de caisse et crédits d’investissement sont les premiers à en b...

BIL
ING Gare
18/05/2020

ING publie un résultat net de 116 millions d'euros pour 201...

ING surveille de près l’évolution de la pandémie de coronavirus et prend to...

ING Luxembourg
Jakob Stott - CEO Wealth Management (002)
18/05/2020 Secteurs

Quintet annonce ses résultats 2019 et souligne des invest...

Les revenus s'élèvent à 443,1 millions d'euros, les charges passent à 470,5 ...

Quintet

Il n'y a aucun résultat pour votre recherche

Cookies gewährleisten die bestmögliche Verwendung der Webseite. Bei Verwendung der Webseite stimmen Sie zu dem Einsatz von Cookies zu. OK Mehr Infos